Fotografie, Uncategorized

Keine Corona-Ferien in der Häschenschule

rln-bb-häschenschule_050

Schulen und Kindergärten sind geschlossen – nicht ganz: In Bad Bellingen leistet eine kleine Häschenschule Widerstand und vermittelt – gemeinsam mit dem bunt geschmückten Osterbrunnen – Normalität und Zuversicht.

rln-bb-osterbrunnen_053

Ausflugsziel, Fotografie, Landschaft, Natur, Wandern

Die ersten Kirschblüten im Eggenertal

rln-sl-kirschblüte_002

Die Kirschblüte im Eggenertal beginnt langsam, noch sind es meist die jungen Bäumchen an sonnigen Lagen.

Hier ein paar fotografische Impressionen vom Heidel oberhalb von Niedereggenen.

rln-sl-kirschblüte_003a

rln-sl-kirschblüte_005

Fotografie, Journalismus

A Quiet Place – Corona-Impressionen (1)

mü-mü-corona-spielplatz_002

Am Montag wurde die Grenze zum Elsass geschlossen, ab Dienstag waren die Schulen zu, am Mittwoch mussten die ersten Non-Food-Geschäfte schließen und seit heute gilt ein Betretungsverbot für öffentliche Straßen und Plätze.

Der Radiowecker springt frühmorgens zur vollen Sunde an. Statt „I got you Babe“ wie in „Täglich grüßt das Murmeltier“ schallt das Wörtchen „Corona“ aus dem Lautsprecher. Seit Donnerstag frühstücke ich ohne Radionachrichten. Spätestens in  der Redaktion muss ich mich ohnehin mit den neusten Entwicklungen befassen – um dann kurz vor Redaktionsschluss doch noch mal alles umzuschmeißen.

Anbei ein paar fotografische Impressionen aus Müllheim, Neuenburg und Bad Bellingen.

mü-mü-corona-spielplatz_003
Die Spielplätze sind geschlossen.
mü-mü-corona-spielplatz_004
Blühende Magnolien im Bürgerhauspark
mü-mü-corona-spielplatz_006
Verwaist: Der Spielplatz im Bürgerhauspark
mü-mü-corona-mmm_015
In Müllheim dürfen standesamtliche Trauungen nur noch im Trauzimmer im Markgräfler Museum stattfinden. Mit Minimalbesetzung: Brautpaar, Standesbeamter, Fotograf und bei Bedarf noch ein Dolmetscher. Keine Familie, keine Trauzeugen und kein anschließender Sektempfang.
müll-corona-markgraefler-platz_028
Gespenstische Ruhe auf dem Markgräfler Platz in Müllheim. Der Narrenbaum wirkt irgendwie vergessen …
nbg-corona-eisdiele_043
Wie leergefegt: Auf dem Neuenburger Rathausplatz sind in normalen Zeiten die Eisdielen rappelvoll.
rln-bb-corona-spielplatz
Der Spielplatz im Bad Bellinger Kurpark
rln-bb-corona-blumenladen-059
Das Blumengeschäft in der Bad Bellinger Rheinstraße musste schließen und hat auf Selbstbedienung umgestellt. Etwas Blumenschmuck in der Wohnung ist jetzt wichtiger denn je.
rln-bb-corona-abholservice_060
Gaststätten leiden besonders unter der Corona-Krise und haben auf Abhol- und Lieferservice umgestellt. Der Verzehr vor Ort ist seit heute untersagt.

 

Fotografie, Landschaft, Natur, Wandern

Der Junge muss an die frische Luft

20200315_018_anl

Keine Termine am Freitag- und Samstagabend, keine Artikel am Sonntagmorgen aktuell schreiben müssen. Stattdessen nutzten wir den Sonntag für einen Spaziergang an der frischen Luft im Eggenertal. Die Knospen an den Kirschbäumen sind schon ganz dick, so dass es bald mit der Blüte losgeht.

Frische Luft stärkt die Abwehrkräfte.  Geht mit Eurem Schatz im Wald oder in den Reben spazieren, statt dicht gedrängt wie Sardinen im Eiscafé zu sitzen. Manche haben leider den Schuss nicht gehört und halten Corona immer noch für eine mexikanische Biersorte.

Bleibt gesund!

Fotografie, Uncategorized

Impressionen von der Grenzschließung an der Neuenburger Rheinbrücke

nbg-grenzschliessung_014In den vergangenen Tagen war es ruhig hier im Blog. Vormittags tagten  die Krisenstäbe und fällten Entscheidungen, die dann erst kurz vor 17 Uhr als Pressemitteilungen kommuniziert wurden. Das Journalistenleben ist aktuell kein „Ponyschlecken“.

Es ist im Moment in der Tat alles etwas surreal. Mal wähnt man sich in „World War Z“, mal in „Outbreak“, dann wieder in „Zombieland“ oder „Shaun of the Dead“.

Die Schließung der Grenze wegen der Corona-Pandemie müsste man schon als historisch bezeichnen. Hier ein paar Bilder vom Montagmorgen an der Rheinbrücke zwischen Neuenburg und Chalampé.

nbg-grenzschliessung_062
Gesperrt wird ab sofort groß geschrieben 😉

nbg-grenzschliessung_026

nbg-grenzschliessung_036

nbg-grenzschliessung_048

nbg-grenzschliessung_060
Das Verkehrszeichen 250 – Verbot für Fahrzeuge aller Art. Die Missachtung kostet übrigens laut Bußgeldkatalog 15 Euro für Radler, 30 Euro für Autos und 70 Euro für Lkw ab 3,5 Tonnen.

 

Fotografie, Veranstaltungen

Schibi, schibo, wem soll die Schibe go?

Scheibenfeuer_012

Ein paar fotografische Impressionen vom „Schiibefüür“ z’Mülle uff’m Bismarckplatz.

Schön, dass das Fasnachtsfeuer nun doch stattfinden konnte. Ein Dankeschön an den Ex-Ozume der Müllemer Hudeli, Thomas Detterbeck, und den Verein „Generationen Netz Müllheim“ für die Durchführung sowie die „Aktive Unterstadt“, die den Fackelzug von der Rosenburgschule zum Scheibenfeuerplatz organisierte.

Ich persönlich bevorzuge ja lieber den ursprünglichen Termin – es heißt ja auch  „Funkensonntag“ und nicht „Funkensamstag“. Schön dass wenigstens die Ortsteile Britzingen und Niederweiler am traditionellen Termin festhalten.  Zu Schulzeiten  ging’s direkt vom Schiibefüür zum Morgestraich – aber die „Drey scheenschte Dääg“  z’Basel fallen ja dieses Jahr bekanntlich aus.

Scheibenfeuer_011

Schweibenfeuer_003

 

Fotografie, Veranstaltungen

Schlawinerabend: Die Kanzlerin und der Neujahrsempfang

schlawinerabend_268
„Mutti“ alias Mike Muser

Einfach köstlich: Mike Muser kommentiert als Bundeskanzlerin den Auggener Neujahrsempfang und die Rede des Rathauschefs: „Spritzig wie eine abgestandene Flasche Rotkäppchen Sekt und humorvoll wie ein Stück von Franz Kafka!“

Hier ein paar fotografische Impressionen vom 47. Schlawinerabend der Schlawinergilde Auggen in der Sonnberghalle.

schlawinerabend_006
Nur wenige wagen sich an eine politische Bütt, wie Till Eulenspiegel (Albert Gamb).
schlawinerabend_028
Die Mini-/Teenie-Garde
schlawinerabend_040
Amy Golay befragt Siri (Lou Golay)
schlawinerabend_075
Volker Muser als Bammert (Rebpolizist) und der Bellinger Bogdemolli StefanEscher als Fischer und Fährimaa.
schlawinerabend_094
Das aktuelle Tageshoroskop präsentierte Madame Elke Muser
schlawinerabend_132
Tanzte sich einmal durch die 1980er, 1990er und 2000er Jahre: die Mini-/Teenie-Garde

schlawinerabend_185

schlawinerabend_192
Die „Dicke vu de Clique“: Sebastian Hurst und Patrick Gaess
schlawinerabend_222
Die erste Garde

schlawinerabend_227-freisteller

schlawinerabend_258
Berichtete einmal mehr humorvoll  aus dem Dorgeschehen: Gerda Reinecker
schlawinerabend_275
Mike Muser als „Mutti“
schlawinerabend_288
Von den Baustellen im Oberdorf können Dirk Rappold, Chrstof Duffner und Franco Coali mehr als nur ein Lied singen.
schlawinerabend_364
Ausflug nach Irland …
schlawinerabend_370
Die erste Garde tanzt zu Michael Flatleys „Lord of teh Dance“.
schlawinerabend_398
Das Auggener Prinzenpaar Elfie (Beate Golay) und Zwölfie (Ruthild Muser)

schlawinerabend_400

schlawinerabend_404
Die Schoppeglasschlotzer …
schlawinerabend_408
… mit einem Hästanz
schlawinerabend_423
Die Geisterjäger Tobias Meier, Erich Faißt und Jürgen Gugelmeier machen Jagd auf das FCA-Abstiegsgespenst

schlawinerabend_458-dark

Mehr Bilder bei Google Fotos im Album Schlawinerabend 2020 in Auggen

Fotografie, Veranstaltungen

Zirkus Civitas – Dorffasnacht in Steinenstadt

bunter-abend-steinenstadt_254

„Zirkus Civitas“ (oder hätte es nicht „Circus Civitas“ heißen müssen?) unter diesem Motto hat die Zirkusgemeinschaft – Vereinsgemeinschaft – in Steinenstadt zum närrischen Bunten Abend in die Baselstabhalle eingeladen. Anbei ein paar fotografische Impressionen von wilden Raubtieren, Wahrsagerinnen, Magier und Harlekins.

bunter-abend-steinenstadt_019

bunter-abend-steinenstadt_016

bunter-abend-steinenstadt_045

bunter-abend-steinenstadt_083

bunter-abend-steinenstadt_109

bunter-abend-steinenstadt_203

bunter-abend-steinenstadt_223

bunter-abend-steinenstadt_229

bunter-abend-steinenstadt_291

bunter-abend-steinenstadt_305

bunter-abend-steinenstadt_323

bunter-abend-steinenstadt_353

bunter-abend-steinenstadt_361

bunter-abend-steinenstadt_435

bunter-abend-steinenstadt_427

bunter-abend-steinenstadt_403

Mehr Bilder bei Google Photos im Album Zirkus Civitas – Dorffasnacht in Steinenstadt

 

 

Fotografie, Veranstaltungen

Mit dem Neibag Geid durchs Städtle

zunftabend-neuenburg_407

Knapp vier Stunden Spaß und Unterhaltung mit neuen und altbewährten Akteuren, frechen Parodien, frechen Büttenreden und flotten Tänzen bot der Zunftabend der Narrenzunft „D’Rhiischnooge“ Neuenburg.

Anbei ein paar fotografische Impressionen.

zunftabend-neuenburg_003
Einmarsch mit der Stadtmusik

zunftabend-neuenburg_010

zunftabend-neuenburg_042-a
Mini- und Midi-Garde
zunftabend-neuenburg_067
Frechi Gardemaidli in der Bütt
zunftabend-neuenburg_094
Die Engel vom FCN mit dem Fußballgott David Böse
zunftabend-neuenburg_138
Fußball verbindet: Die Alten Herren des FCN brachten zum Hundertjährigen drei Neuenburger Fasnachtsurgesteine auf die Bühne: Sandro Bonarigo (Burghexen), Sigmar Burgert (Zigeunerclique) und Jürgen Schäfer (Rhiischnooge)
zunftabend-neuenburg_195
Die Wuhrlochfrösche stürmten mit 44 tanzenden Cowboys und -girls die Bühne-
zunftabend-neuenburg_280
Gelungene Parodie: Die Heiligen Drei Könige trafen auf ihrem Gang durch’s Städtle prominente Neuenburger, die Valeska Grozinger und Stefan Anlicker gekonnt parodierten.
zunftabend-neuenburg_349
Gekonnter Gardetanz
zunftabend-neuenburg_369
Philipp Müller und Tobias Anlicker mit der Schnitzelbank (es fehlen nur die Helgen)
zunftabend-neuenburg_446
Die Schnoogemädels entführten das Publikum mit ihrem Tanz in die zauberhafte Welt von Mary Poppins.
zunftabend-neuenburg_447
Neibag Geid und Markgräfler Inschtraktor Peter Steinbcek
zunftabend-neuenburg_560
Die Schnoogemänner schlüpften für ihren Tanz in lustige Minion-Kostüme
zunftabend-neuenburg_056
Das Moderatoren Duo

Mehr Bilder im Albumg bei Google Photos: Zunftabend Neuenburg