Ausflugsziel, Essen & Trinken, Essen und Trinken, Fotografie, Veranstaltungen

Déjà-vu auf dem Weihnachtsmarkt

wm-nbg_010

Noch bis kommenden Sonntag, 8. Dezember, lockt der Weihnachtsmarkt auf dem Neuenburger Rathausplatz.

Das Zitat des Tages (bei der Eröffnung am Samstag):

„Wir erinnern uns an die bevorstehende Weihnachtszeit!“

Hab ich jetzt ein „Déjà-vu“ oder nur die  Relativitätstheorie falsch verstanden? Naja, ich hab auch irgendwo gelesen, dass im Wörtchen Fahrradventil  das Wort Advent versteckt ist.

Hier ein paar fotografische Impressionen vom Neuenburger Weihnachtsmarkt.

wm-nbg_015

wm-nbg_021

wm-nbg_022

wm-nbg_025

wm-nbg_036

wm-nbg_042

Tipp: Am Donnerstag, 5. Dezember, beginnt der Lörracher Weihnachtsmarkt und von Freitag, 6., bis Sonntag, 8. Dezember, ist wieder der Weihnachtsmarkt der Museen und Kunsthandwerker im elsässischen Ottmarsheim.

Fotografie, Veranstaltungen

Es gehts los: Die Weihnachtsmärkte kommen!

mü-nb-advensmärt-steinenstadt_018

Es geht los: Die Weihnachtsmärkte kommen! Der Freiburger Weihnachtsmarkt hat schon am 21. November begonnen und auch im Markgräflerland startete am Wochenende der Reigen der Weihnachtsmärkte.

Los ging’s mit dem Adventsmärt in Steinenstadt. Der erste Advent ist zwar erst in einer Woche, aber die vielen tollen selbstgebastelten Adventskränze müssen rechtzeitig unter die Leute gebracht werden. Außerdem beginnt nächsten Samstag auch der (kulinarische) Weihnachtsmarkt in der Zähringerstadt Neuenburg.

mü-nb-advensmärt-steinenstadt_014

Den Auftakt machten traditionell die Kindergarten- und Grundschulkinder mit Weihnachtsliedern.

mü-nb-advensmärt-steinenstadt_032

Festliche geschmückte Adventskränze warten auf ein neues Zuhause …

Bezirk Breisgau, DLRG, Fotografie, Landschaft, Natur, Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg, Uncategorized

Herbstnebel am Flückiger See in Freiburg

DLRG_Flückiger_003

Ein paar Impressionen vom herbstlichen Flückiger See in Freiburg.

Einmal im Jahr steht für die Einsatztaucher und Signalleute des Bezirks Breisgau der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) eine Unterweisung in die Vorschriften der DGUV statt.

DLRG_Flückiger_041

DLRG_Flückiger_058

DLRG_Flückiger_080

DLRG_Flückiger_087

DLRG_Flückiger_115

Fotografie, Kultur, Uncategorized, Veranstaltungen

Keine Ruhe in der Rente

lachbu00fchne_120Vergangene Woche erfreuten wir uns an der Premiere der „Markgräfler Lachbühne“ im Neuenburger Stadthaus. Da mit diesem Wochenende auch die Aufführungen in Blansingen und Hügelheim Geschichte sind, hier ein paar Fotos.

Keine Ruhe in der Rente

„Lachbühne“ – der Name ist Programm: Bei der Premiere des jüngsten Stücks „Ruhestand – … und plötzlich war die Ruhe weg!“ im Neuenburger Stadthaus wurde viel und kräftig gelacht.

Bei den Stücken der „Markgräfler Lachbühne“ um Regisseur Peter Steinbeck sind Spaß und gute Laune garantiert. Und so waren nicht nur die beiden Aufführungen  im Neuenburger Stadthaus restlos ausverkauft, auch für die Gastspiele in der Wolferhalle in Blansingen sowie in der Hügelheimer Festhalle waren keine Karten mehr zu bekommen.

„Die lustigste Art, Gutes zu tun“

Sehr zur Freude von Regisseur Steinbeck und dem Vorsitzenden der Markgräfler Lachbühne, Bernd Merle, sind fast 1500 Karten verkauft worden. Der Theaterbesuch sei „die lustigste Art Gutes zu tun“, sagte Steinbeck. Er erinnerte daran, dass der Erlös der Aufführungen für wohltätige Zwecke gespendet wird – im vergangenen Jahr wurden unter anderem das Haus Engels in Bad Bellingen, das Frauenhaus in Lörrach sowie die Initiativen Tigerherz und Spatz an der Freiburger Uniklinik unterstützt.
Zum Theaterstück

Zum Theaterstück

Nach 43 Jahren und fünf Monaten geht Julius Klein in den Ruhestand. Alfons Klingele spielt den handwerklich talentfreien ehemaligen Verkaufsleiter, der den von Gattin Therese (Beate Berger) geleiteten Haushalt und die kleine Zimmervermietung gehörig durcheinander wirbelt. Wie chaotisch das zugeht, zeigte das Brainstorming zum Mittagessen, das zur Kombination Grießbrei, Fischstäbchen und Sauerkraut führt …

lachbu00fchne_016

lachbu00fchne_031

lachbu00fchne_034

lachbu00fchne_036

lachbu00fchne_072

lachbu00fchne_093

lachbu00fchne_134

lachbu00fchne_279

Mehr Bilder im Google-Photos Album Markgräfler Lachbühne – Keine Ruhe in der Rente

Fotografie, Garten, Natur, Uncategorized

Ein Molch im Garten

Kammmolch_011Heute hat sich wieder Lurchi in unseren Kellerabgang verirrt. Unser Nachbar hat den Molch dann bei uns in den Garten gesetzt. Er ist entweder in einem Gartenteich zwei Häuser weiter oder in einem der Weiher durch die der Neumattbach fließt zuhause.

Von Vergleichsfotos im Internet tippen wir auf einen Kammmolch, es könnte aber auch ein Bergmolch sein.

Kammmolch_003

Mehr Informationen zu Amphibien im Beitrag Lurchi zu Besuch.

Fotografie, Motorsport, Sport, Veranstaltungen

Autocross und Doppelaxtwerfen

42.300.Autocross_106

Noch ein kleiner Nachtrag vom vergangenen Wochenende: Dort war ich zuerst mit der Kamera beim Autocross-Saisonfinale auf dem Neuenburger Südring unterwegs. Später ging’s dann nach Buggingen, wo die Doppelaxtwerfer Markgräflerland Ausrichter der Süddeutschen Meisterschaften waren.

42.300.Autocross_096

Der Südring Stock-Car-Club feiert im Jahr 2020 übrigens sein Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen.

42.300.Autocross_019

Doppelaxtwerfen

Das Kontrastprogramm zum Motorsport: Doppelaxtwerfen. In Buggingen fand die Süddeutsche Meisterschaft im Doppelaxtwerfen statt.

Was nach einer archaischen Sportart klingt, ist noch relativ jung und aus einer Freizeitbeschäftigung von Holzfällern in Kanada und in Skandinavien hervorgegangen.

Doppelaxtwerfer_163

Doppelaxtwerfer_166

Doppelaxtwerfer_181

Im Sommer habe ich ein Portrait über die Markgräfler Doppelaxtwerfer geschrieben, und konnte das Werfen auch mal ausprobieren. Macht schon Spaß!

Doppelaxtwerfer_023

Die Markgräfler Doppelaxtwerfer auf ihrem Trainingsgelände in Neuenburg.

Doppelaxtwerfer_044

Doppelaxtwerfer_025

Fotografie, Veranstaltungen

Großer Zapfenstreich – 30 Jahre Deutsch-Französische Brigade

39.300.DF-Brigade_Zapfenstreich_132

Die Deutsch-Französische Brigade in Müllheim feiert am Samstag ihr 30-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür und einem Großen Zapfenstreich.

Der erste binationale Großverband wurde 1989 in Böblingen aufgestellt und ist seit 1992 mit ihrem Stab in Müllheim beheimatet. Sie zählt insgesamt rund 6000 französische und deutsche Soldaten.

Hier ein paar fotografische Eindrücke vom militärischen Zeremoniell des Zapfenstreichs – das übrigens im englischen und niederländischen Tattoo genannt wird – und von den Fallschirmspringern am Nachmittag.

39.300.DF-Brigade_Zapfenstreich_072

39.300.DF-Brigade_Zapfenstreich_076

39.300.DF-Brigade_Zapfenstreich_084

39.300.DF-Brigade_Zapfenstreich_096

39.300.DF-Brigade_Fallschirm_021

39.300.DF-Brigade_Fallschirm_004

39.300.DF-Brigade_Fallschirm_036

Fotografie

Augge Märt

Augge_Märt_007

Jetzt im Herbst beginnt auch die Saison der Jahrmärkte. Der Augge Märt bildet am Montag den Abschluss des Winzerfests. Der traditionsreiche Jahr- und Krämermarkt kann sich durchaus sehen lassen im Vergleich mit weit größeren Städten.

Augge_Märt_009

Der Süßwarenstand hatte leider keine Lebkuchenherzen draußen hängen, die sind immer ein schönes Fotomotiv.

Beim Einkaufen bliebs bei Striebli – die sind der Markgräflerin zuhause zum Aufbacken in heißem Fett zu aufwendig. Die Péan-Klemme die ich zum Lösen von Angelhaken kaufen wollte, habe ich mir verkniffen. Es ist ok, wenn etwas auf einem Jahrmarkt ein oder zwei Euro mehr kostet, aber gefühlt war es „ein Teil zum Preis von drei“.