Fotografie, Sport, Tanzen, Veranstaltungen

5. Müllheimer Sportgala

Sportgala Müllheim

Die Stadt Müllheim und die Vereinsgemeinschaft der Müllheimer Sportvereine ehrten am Samstag im Bürgerhaus erfolgreiche Sportler (Jugendliche, Einzelsportler und Mannschaften). Dazu gab’s ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm mit Akrobatik, Tanz und Information.

Hier ein paar fotografische Eindrücke …

Sportgala Müllheim

Die Hip-Hop-Gruppe des Markgräfler Tanzsport-Clubs (MTSC) Müllheim

Sportgala Müllheim

Die Rope Skipper der Tanzsportabteilung der Alemannia Müllheim

Sportgala Müllheim

Sportgala Müllheim

Jazz- und Modern Dance mit der Colony of Dance des MTSC

Sportgala Müllheim

Sportgala Müllheim

Die Turner des Turnvereins Britzingen mit einer Vorführung auf ihrer neuen Airtrack-Bahn

Sportgala Müllheim

Auch wenn sich die Behindertensportgruppe (BSG) Müllheim aus Altersgründen aufgelöst hat, sind die Sportler weiterhin unter dem Dach des Rings der Körperbehinderten Freiburg aktiv und stellten ihre Sportgeräte vor.

Sportgala Müllheim

Showtanz: Tango Argentino mit Carlos Baruque, der seit nahezu 20 Jahren die bekannte Tangoschule „El Desbande“ in Barcelona leitet.

Sportgala Müllheim

Sportgala Müllheim

Die Sportlerehrung

Sportgala Müllheim

Die erfolgreichen Jugendlichen Einzelsportler und Mannschaften

Sportgala Müllheim

Die erfolgreichen Einzelsportler

Sportgala Müllheim

Die erfolgreichen Mannschaften

Mehr Bilder im Flickr-Fotoalbum: 5. Müllheimer Sportgala

Advertisements
Frauenfasnacht Neuenburg
Fotografie, Veranstaltungen

Zünftige Hüttengaudi im Schwarzen Ärmel

Frauenfasnacht Neuenburg
Zünftige Hüttengaudi bei der Neuenburger Frauenfasnacht

Hüttenzauber war das Motto der Frauenfasnacht in Neuenburg. Der Verein Frauen Freizeit Pur hat im katholischen Gemeindehaus St. Bernhard eine zünftige Hüttengaudi auf die Beine gestellt. Hier ein paar fotografische Eindrücke vom tollen Programm.

Frauenfasnacht Neuenburg
Skigymnastik zum Aufwärmen für die Piste und die heiße Après-Ski-Party.
Frauenfasnacht Neuenburg

Frauenfasnacht Neuenburg
Flotter Tanz zu Eric Prydz „Call on me“
Frauenfasnacht Neuenburg
Der Chor mit den singenden Hausmeister*innen
Frauenfasnacht Neuenburg
Frauenfasnacht Neuenburg
Der Frauenstammtisch bringt mit seinen vielen Extrawünschen die Bedienung zur Verzweiflung.
Frauenfasnacht Neuenburg
Kathrin Pauer in der Bütt: „Mein Papa, der Heimwerker mit Köpfchen und zwei linken Händen“
Frauenfasnacht Neuenburg
Almöhi (Jasna Sänger) sucht sein Spatzerl
Frauenfasnacht Neuenburg
Kandidatin 1: Die elsässische Shopping-Queen
Frauenfasnacht Neuenburg
Kandidatin 3: Die Dschungelkönigin
Frauenfasnacht Neuenburg
Sketch: Beim Bergdoktor
Frauenfasnacht Neuenburg
Die polyglotte Hüttenwirtin …
Frauenfasnacht Neuenburg
… und die Bestellung eines Broilers.
Frauenfasnacht Neuenburg
Das Publikum durfte beim Herzenspiel mitmachen.
Frauenfasnacht Neuenburg
Schneeflocken tanzen um die Tannen
Frauenfasnacht Neuenburg
Tanz
Frauenfasnacht Neuenburg
Glockenspiel
Frauenfasnacht Neuenburg
Sketch: Auf dem Bau
Frauenfasnacht Neuenburg
Fensterln
Frauenfasnacht Neuenburg
Kaffeekränzchen im Seniorenheim
Frauenfasnacht Neuenburg
Schlagerparade mit DJ Ötzi, …
Frauenfasnacht Neuenburg
… Gitte …
Frauenfasnacht Neuenburg
… und Wolfgang Petry
Frauenfasnacht Neuenburg
Das Publikum klatscht begeistert beim Auftritt des Chores mit.
Frauenfasnacht Neuenburg
Skilehrerin Antonia (Beate Sänger, l.) und Hüttenwirtin Resi (Beate Berger) an Resi’s Schirm Bar auf dem Monte Deponia.
Frauenfasnacht Neuenburg
Staubtrockener Humor vom Besten: Frau Däschle (Marianne Widmann) und Chrisi Langsam (Christel Meisinger)
Frauenfasnacht Neuenburg
Flotter Schuhblattler zum Abschluss

Mehr Fotos in der Picasa Bildergalerie!

Fotografie, Nachrichten, Natur, Veranstaltungen, Wandern

Gutedelwanderung

Gutedelwanderung
Panorama

An Christi Himmelfahrt lockte der zweite Markgräfler Gutedelwandertag. Längst sind am Vatertag nicht nur Väter unterwegs, so machten die Markgräflerin und ich uns auf den Weg über den Römerweg beziehungsweise das Markgräfler Wiiwgli von Bad Bellingen nach Efringen-Kirchen.

An einem Dutzend Stationen entlang der Strecke, angefangen im Bad Bellinger Kurpark bis zur Bezirkskellerei Markgräflerland war für Bewirtung gesorgt. Neben den Markgräfler Weinen konnten die zahlreichen Wanderer und Vatertagsausflügler bei strahlendem Sonnenschein auch die blühende Landschaft genießen. Die Temperaturen waren zum Wandern ideal, anders als vor zwei Jahren war es dieses mal leider nichts mit herrlicher Alpensicht.

Der Bad Bellinger Figurenparcours
Der Bad Bellinger Figurenparcours

Los ging’s in Bad Bellingen im Kurpark. Vom Tiefgestade ging es hoch durch das Ortszentrum und anschließend durch die Reben östlich der Bahnlinie nach Bamlach. Ein schönes Fotomotiv boten im Ort bereits die lebensgroßen Figuren von den Kreativen Frauen aus Bad Bellingen.

Markgräfler Gutedelwandertag
Markgräfler Gutedelwandertag
Gutedelwandertag
Gleich oberhalb von Bad Bellingen wartete die erste Verpflegungsstation.
Gutedelwandertag
… und am Ortseingang von Bamlach schon die nächste Station.
Holzfass
Holzfass
Weingut Marienheim Bamlach
Weingut Marienheim Bamlach
Borromäus
Statue des Heiligen Karl Borromäus an einem Bauernhof in Bamlach

Von Bamlach ging’s weiter auf dem Römerweg nach Blansingen. Im Westen bot sich ein schöner Blick zum Rhein und „Grand Canal d’Alsace“.

Kirche in Bamlach
Kirche in Bamlach
Rhein
Blick auf die Rheinebene mit der Flachglasfabrik in Hombourg und der Schleuse in Ottmarsheim
Gutedelwanderung
Hochbetrieb entlang des Römerwegs …
Gutedelwanderung
… und auch am Weinbrunnen des Winzerkellers Auggener Schäf und an Poldis Grill Point
Gutedelwanderung
Grüne Gerstenfelder mit rotem Mohn

Nächste Station war die Ortschaft Blansingen. Beim Blick über die Schulter zeigte sich im Nordosten eine herrliche Aussicht auf den Markgräfler Hausberg, den Hochblauen. Diesmal nicht im Römerhof sondern auf der Straße davor waren der Weinbrunnen der Hügelheimer Winzergenossenschaft – die Heimat der amtierenden Badischen Weinkönigin – und der „Smoker“ der Metzgerei Brunner & Rüdlin aufgebaut. Entsprechend lang waren hier auch die Schlangen an den Ständen.

Gutedelwanderung
Nächste Station: Blansingen – Halbzeit
Römischer Hof Blansingen
Römischer Hof Blansingen – leider an diesem Tag geschlossen
Gutedelwanderung
Der nächste Rastplatz …

Nach Huttingen öffnet sich der Blick auf den Isteiner Kalksteinbruch, die Rheinebene in Richtung Basel/Weil am Rhein/Hüningen und die dahinter liegenden Juraberge. Hier hängen die Kirschbäume auch bereits voller roter Kirschen.

Gutedelwanderung
Kirschbäume …
Gutedelwanderung
… und die Kirschenernte ist nicht mehr weit.
Gutedelwanderung
Fast am Ziel …

Kurz vor dem Ziel in Efringen-Kirchen bietet sich eine tolle Aussicht auf die Rheinebene mit dem Stauwehr in Märkt und der Metropole Basel.

Gutedelwanderung
Blick auf Efringen-Kirchen, Märkt und Basel im Hintergrund
Gutedelwanderung
Blick auf Basel mit den Jurabergen im Hintergrund
Gutedelwanderung
Efringen-Kirchen und die Hochhäuser von Weil am Rhein im Hintergrund
Gutedelwanderung
Gegen die heißen Füße in den Wanderschuhen hilft kühlen von oben: Feines Bauernhofeis vom Seebodenhof in Efringen-Kirchen.
Gutedelwanderung
Bammerthäusle
Gutedelwanderung
Am Ziel: Die Bezirkskellerei Markgräflerland

Weitere Bilder sind in der Picasa Bildergalerie zu finden.

Fotografie, Veranstaltungen

Störung im Betriebsablauf

Stress im Champus-Express
Schaffnerin Wischnewski (Natascha Schmidlin) behält den Überblick im Tarif-Dschungel.

Überfüllte Züge, unverständliche Durchsagen, Verspätungen und ein undurchsichtlicher Tarif-Dschungel. Vieles was die Laienspielgruppe Feldberg in ihrem neuen Stück „Stress im Champus-Express“ herrlich überzeichnet auf die Bühne brachte, mag Bahnreisenden bekannt vorkommen.

Stress im Champus-Express
„Hände hoch, das ist ein Dings“ – Rudolf (Sebastian Lenz) stellt sich beim Überfall auf das Bordbistro mit Kellnerin Gertrud (Heidi Steinger) alles andere als clever an.

Unter die gut betuchten Fahrgäste des Interlux-Express – oder kurz Champus-Express – von Freiburg über Konstanz nach Wien mischt sich auch das dilettantische Gangsterpärchen Kati (Viola Schulze-Chic) und Rudolf (Sebastian Lenz). Ihr Ziel: Kurz vor dem einzigen Zwischenstopp das Bordbistro überfallen, um dann aus dem Zug zu verschwinden. Der Überfall gelingt – auch wenn Rudolf sich dabei nicht besonders geschickt anstellt. Doch der zweite Teil des Plans mißlingt. Der geplante Zwischenstopp entfällt wegen einer „Störung im Betriebsablauf“. Jetzt beginnt für die völlig überdrehte Kati und Rudolf das Versteckspiel mit der Beute…

Stress im Champus-Express
Am Ende trickst Kellnerin Gertrud (Heidi Steinger, r.) das Gängsterpärchen Kati (Viola Schulze-Cehic) und Rudolf (Sebastian Lenz) aus.

Witzige Samstagabendunterhaltung bei Schinkenweckle, Käswürfeln und einem Gläschen Wein, für alle denen der ESC „Wurscht“ ist.

Die Laienspielgruppe Feldberg zeigt „Stress im Champus-Express“ am Freitag, 16. Mai, 20 Uhr, in Bad Bellingen im Kurhaus (nur Abendkasse) sowie am Samstag, 17. Mai, 20 Uhr, in Kandern im Ochsen-Saal (Karten im Vorverkauf in der Buchhandlung Berger sowie an der Abendkasse). Der Eintritt kostet acht Euro. Einlass ist jeweils ab 19 Uhr.

DLRG, Fotografie, Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg, Veranstaltungen

Neuenburger Frühling

Neuenburger Frühling
Blick über den Rathausplatz

Ein paar Bildimpressionen vom Neuenburger „Frühling“ mit Aktionstag, verkaufsoffenem Sonntag, Autoschau und Helfertag.

Neuenburgr Frühling
Die Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg demonstrierten beim Zielwerfen die Rettung mit dem Wurfsack.
Neuenburger Frühling
Frühling in Neuenburg
Neuenburger Frühling
Groß und Klein bestaunte bei der Autoschau einen echten Formel 3-Rennwagen.
Neuenburger Frühling
Torwandschießen am Stand des FC Neuenburg
Neuenburger Frühling
Neuenburger Frühling : Bei frühlingshaften Temperaturen herrschte Hochbetrieb in den beiden Eisdielen auf dem Rathausplatz.
Neuenburger Frühling
Kistenklettern: Bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuenburg ging’s hoch hinaus.

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie!

DLRG, Essen & Trinken, Essen und Trinken, Fotografie, Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg, Sport, Veranstaltungen

Zweibrückenschwimmen von Bad Säckingen nach Mumpf

Zweibrückenschwimmen
Karin schwimmt vor der Kulisse der historischen Rheinbrücke in Bad Säckingen.

Mit 370 anderen Schwimmern ging es kürzlich dr‘ Bach ab: Das Zweibrückenschwimmen von Bad Säckingen ins schweizerische Mumpf, veranstaltet von der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) Ortsgruppe Bad Säckingen und der SLRG (Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft) Sektion Fricktal, führt rund 3,5 Kilomter den Rhein hinunter. Die Strecke – für die wir knapp 30 Minuten gebraucht haben – führt unter der längsten gedeckten Holzbrücke Europas hindurch.

Zweibrückenschwimmen

Zweibrückenschwimmen Mit den Booten des Pontonierfahrvereins Mumpf geht es von der Anmeldung in Mumpf hinauf zum Start unterhalb des Wasserkraftwerks in Bad Säckingen
Zweibrückenschwimmen
Start in Bad Säckingen
Zweibrückenschwimmen
Unterwegs im Rhein
Zweibrückenschwimmen
Am Ziel in Mumpf

Am Ziel wartete dann auch das Fischerfest des Pontonierfahrvereins Mumpf, wo es zur Belohnung Bodensee-Felchen gab.

Zweibrückenschwimmen
Fischerfest des Pontonierfahrvereins Mumpf
Zweibrückenschwimmen
Fischknusperli …
Zweibrückenschwimmen
Redlich verdient: den Bodensee-Felchen beim Fischessen in Mumpf
Zweibrückenschwimmen
Schön war’s!
Zweibrückenschwimmen
Start und Ziel ist übrigens bei der Rheinfähre in Mumpf
Zweibrückenschwimmen
Drei Eidgenossen beim Rütlischwur: Wandgemälde in Mumpf

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie und im Blog der Markgräflerin!

Fotografie, Veranstaltungen

Tanz-Sport-Show im Bürgerhaus

Die Show-Turngruppe des Turnvereins Müllheim
Die Show-Turngruppe des Turnvereins Müllheim

Pflicht und Kür: Festakt zum 150-jährigen Bestehen des Turnvereins Müllheim im Markgräfler Museum und unterhaltsame Tanz-Sport-Show im Bürgerhaus.

Sportplakette für Turnverein Müllheim
Landrätin Dorothea Störr-Ritter überreicht dem Vorsitzenden des Turnvermeins Müllheim, Volker Möckel, beim Festakt im Markgräfler Museum die Sportplakette des Bundespräsidenten. Dies ist die höchste Auszeichung für Sportvereine in Deutschland

Anbei ein paar Bildimpressionen vom bunten Programm im Bürgerhaus

Rope Skipping
Ganz schön flott: Die Rope Skipper der Tanzsportabteilung der Alemannia Müllheim.
Rhythmische Sportgymnastik Elena Dormidontova
Elena Dormidontova vom Turnverein Neuenburg bezauberte das Publikum mit einer anmutigen Vorführung der Rhythmischen Sportgymnastik.
Percussion
Sorgten für musikalische Unterhaltung: Die Percussion-Gruppe „Andromeda“ von Tilo Wachter.
Inline-Skater
Starlight-Express lässt grüßen, wenngleich auch mit moderneren Disco-Rhythmen: Die Inline-Skater-Gruppe des Turnvereins Müllheim.
Steptanz
Klack – klack – klack … Eine flotte Sohle legten die Steptänzer der Tanzsportabteilung der Alemannia Müllheim bei ihrem Gastauftritt auf’s Parkett.
Afrika war das Thema der Showgruppe der Müllheimer Leistungsturnerinnen und -turner.
Afrika war das Thema der Showgruppe der Müllheimer Leistungsturnerinnen und -turner.

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie!

Uncategorized, Veranstaltungen

Der Orient-Express fährt mit Volldampf

Mit Volldampf fuhr der Orient-Express „FFP 2013“ bei der Frauenfasnacht des Vereins „Frauen Freizeit pur“. Mit Charme und Wiener Schmäh begleitete der Schaffner (Christine Mangold) die Reisenden im voll besetzten Großraumwagen (im katholischen Gemeindehaus St. Bernhard) auf der unterhaltsamen Fahrt.

Von Langeweile war auf der dreieinhalbstündigen Fahrt die von Gleis Sechs Dreiviertel am Neuenburger Bahnhof bis nach Indien führte keine Spur. Schlag auf Schlag unterhielten die Akteure die Reisenden mit witzigen Sketchen, frechen Beiträgen in der Bütt, Gesang und flotten Tänzen.

Mit Charme und Wiener Schmäh begleitet Schaffnerin Christine Mangold die Reisenden auf der Fahrt mit dem Orient-Express.
Mit Charme und Wiener Schmäh begleitet Schaffnerin Christine Mangold die Reisenden auf der Fahrt mit dem Orient-Express.
Erster Halt des Orient-Express war in Griechenland, wo die Reisenden von adretten Syrtaki-Tänzerinnen empfangen wurden.
Erster Halt des Orient-Express war in Griechenland, wo die Reisenden von adretten Syrtaki-Tänzerinnen empfangen wurden.
Pflegenotstand: Auf Kommando geht's auf den Nachttopf.
Pflegenotstand: Auf Kommando geht’s auf den Nachttopf.
Sind Einbrecher in der Wohnung oder ist's am Ende doch nur der Fernseher.
Sind Einbrecher in der Wohnung oder ist’s am Ende doch nur der Fernseher.
Der Orient-Express macht einen Abstecher nach Russland, zu den tanzenden Kosaken.
Der Orient-Express macht einen Abstecher nach Russland, zu den tanzenden Kosaken.
Handclap
Handclap
Mit trockenem Humor begeistern „Mia Däschle“ (Marianne Widmann, l.) und „Chrissi Lang-sam“ (Christel Meisinger) in der Bütt.
Der Chor begeistert mit den Liedern „Fata Morgana“ und „Zuckerpuppe. Da darf natürlich die Bauchtänzerin „Marlene“ nicht fehlen.
Mit dem aktuellen Stadtgeschehen beschäftigten sich die beiden Nachtwächter Beate Sänger (l.) und Beate Berger.
Mit dem aktuellen Stadtgeschehen beschäftigten sich die beiden Nachtwächter Beate Sänger (l.) und Beate Berger.
Enstadtion der Fahrt mit dem Orient-Express war ein Indien. Zum Finale begeisterte ein flotter Bollywood-Tanz das Publikum.
Enstadtion der Fahrt mit dem Orient-Express war ein Indien. Zum Finale begeisterte ein flotter Bollywood-Tanz das Publikum.

Mehr Bilder gibt’s in der Picasa Bildergalerie!

Essen & Trinken, Fotografie, Veranstaltungen

Markgräfler Weinfest in Staufen

Traditioneller Festumzug durch die Staufener Altstadt zur Eröffnung des Markgräfler Weinfestes
Traditioneller Festumzug durch die Staufener Altstadt zur Eröffnung des Markgräfler Weinfestes

Mit der Krönung der neuen Markgräfler Weinprinzessin Aurelia Warther wurde gestern Abend das 58. Markgräfler Weinfest in Staufen eröffnet. Bis einschließlich Montag, 6. August, präsentieren 26 Winzergenossenschaften und Weingüter aus dem Markgräflerland auf dem Alfred-Schladerer-Platz die breite Vielfalt an Markgräfler Weinen und Sekten.

Anbei ein paar fotografische Eindrücke von der Eröffnung des Markgräfler Weinfestes.

Trachtengruppe
Trachtengruppe
Laura Kiefer hält ihre Abschiedsrede als Markgräfler Weinprinzessin
Laura Kiefer hält ihre Abschiedsrede als Markgräfler Weinprinzessin
Aurelia Warther aus Hügelheim wird zur neuen Markgräfler Weinprinzessin gekrönt.
Aurelia Warther aus Hügelheim wird zur neuen Markgräfler Weinprinzessin gekrönt.
Weinhoheiten
Im Mittelpunkt der Eröffnung des Markgräfler Weinfestes stehen traditionell die Weinhoheiten (v.l.): die scheidende Markgräfler Weinprinzessin Laura Kiefer aus Auggen, ihre frisch gekrönte Nachfolgerin Aurelia Warther aus Hügelheim sowie die Badische Weinkönigin Katharina Zimmer mit ihren Weinprinzessinnen Daniela Sättele und Larissa Stäbler.
Weinhoheiten
Aurelia Warther (l.) wurde am Vorabend des Markgräfler Weinfestes zur neuen Weinprinzessin gewählt. Dabei musste sie sich mit ihren beiden Mitbewerberinnen den Fragen der Badischen Weinkönigin Katharina Zimmer stellen.

Mehr Fotos in der Picasa Bildergalerie!

Uncategorized, Veranstaltungen

Rheinregatta 2012

Klimakatastrophe
Klimakatastrophe: Als Pinguine auf einer Eisscholle waren die Volleyballer des Turnvereins Neuenburg unterwegs und gewannen den Wettbewerb um das originellste Wassergefährt.

Grauer Himmel und das Thermometer zeigte morgens um 9 Uhr mit 13 Grad Celsius für die Jahreszeit doch recht wenig an. Passend dazu machten sich bei der Rheinregatta des Vereins Grißheim aktiv in der bunten Klasse Pinguine auf einer Eisscholle auf den Weg und sogar einen schwimmenden Weihnachtsmarktstand gab es zu sehen.

Emma
„Eine Insel mit zwei Bergen …“ wer kennt nicht das schöne Lummerland mit der Lokomotive Emma , Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer. Platz zwei bei der Prämiierung der schönsten Boote.
Schwimmener Weihnachtsmarktstand
Nur der Glühwein-Ausschank hat noch gefehlt, dann wäre vielleicht mehr als der dritte Platz bei der Prämiierung drin gewesen.

Am Ende hatte sich die Sonne durchgesetzt und die Teilnehmer sowie die zahlreichen Zuschauer am Ziel bei der Grißheimer NATO-Rampe konnten sich über einen schönen Sommertag freuen.

Weidling Neuenburg
Die Sieger des Weidlingrennens der vier Neuenburger Ortsteile. Die Familie Horst Anlicker aus dem Neuenburger Kernort verstärkt durch Jürgen Schäfer und Armin Reese von der Narrenzunft D’Rhiischnooge.

Traditioneller Höhepunkt ist das Wettrennen der Weidlinge aus den Ortsteilen. Den Wanderpokal der Fridolin-Apotheke verteidigte der Weidling der Familie Horst Anlicker aus der Kernstadt. Zweiter wurde der Weidling des Dorf- und Heimatpflegevereins Steinenstadt. Dritter wurden die Gastgeber von Grißheim aktiv und den letzten Platz belegte der erst am Vorabend getaufte Weidling der Zienkener Vereinsgemeinschaft, die die Bootstaufe wohl etwas zu ausgiebig gefeiert hat.

Titelverteidiger
Die Titelverteidiger beim Start der Weidlinge an der NATO-Rampe in Steinenstadt.

Erstmals startete das Weidling-Rennen der vier Neuenburger Ortsteile an der NATO-Rampe in Steinenstadt. Ebenfalls neu war ein Prominenten-Weidling mit der Bürgermeisterin von Chalampé, Martine Laemmlin-Delmotte, ihrem Blodelsheimer Kollegen Francois Beringer, sowie Neuenburgs Bürgermeister-Stellvertetreter Eugen Sänger, den Ortsvorstehern Rita Schmidt (Grißheim), Hans Winkler (Steinenstadt) und dem Zienkener Ortsbeauftragten Kurt Erhardt.

Promi-Weidlung
Der Prominenten-Weidling mit den Ehrengästen
Start
Beim Start an der Neuenburger Rheinbrücke
Fessenheim abschalten
Auch das gab’s: Bunter Protest des Aktionsbündnisses „Fessenheim abschalten. Jetzt!“ gegen das Atomkraftwerk in Fessenheim.
Des Kaisers neue Flotte
Des Kaisers neue Flotte
Ein Reisebühr versprüht Urlaubsstimmung
Ein Reisebühr versprüht Urlaubsstimmung
Schrott-Tanic
Trotz des Namens Schrott-Tanic hielt sich das Gefährt ganz gut über Wasser
Olympia
Die Neuenburger Zigeunerclique hat die olympischen Sommerspiele in London schon fest im Blick.
Bett
Angesichts des unbeständigen Sommers hat sich der Radsportverein für eine Verlängerung des Winterschlafs entschieden.
Hock
Der gemütliche Hock am Rheinufer lud Zuschauer und Teilnehmer zum Verweilen ein.

Die drei originellsten Boote

Klimakatastrophe
Klimakatastrophe
Lokomeotive Emma
Lokomeotive Emma
Weihnachtsmarkt Neuenburg
Weihnachtsmarkt Neuenburg

Die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg sorgten für die Sicherheit der Teilnehmer und Zuschauer am Ziel.

Der "Besenwagen"
Der „Besenwagen“
Die ehrenamtlichen Wasserretter der DLRG
Die ehrenamtlichen Wasserretter der DLRG

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie!