Fotografie, Natur, Wandern, Wein

Reben und Schwarzwaldidylle pur

Innerberg_073
Am Fuß des Römerbergs

Bei unserem kleinen Pfingstmontagsausflug zur Ölmühle Eberhardt in Badenweiler anlässlich des Deutschen Mühlentages sind wir auch zwischen Nieder- und Oberweiler spazierengegangen.

Das kurz Wegstück vom Sportplatz in Niederweiler bis zum Ortseingang von Oberweiler zeigt den ganzen Reiz der Region am Fuß des Schwarzwaldes.

Burg_Blauen_005
Der Schlossberg in Badenweiler mit der Burg Baden vor der Kulisse des Hochblauen

Nördlich der Weilertalstraße (L 131) der Inner- und Römerberg mit den Reben. Im Süden der Blick auf die Burg Baden vor der Kulisses des 1165 Meter hohen Hochblauen. Davor Schwarzwald-Idylle pur mit einer Rinderweide, um diese Jahreszeit mit vielen jungen Kälbern.

Kälber_002
Schwarzwald-Idylle pur
Advertisements
Essen & Trinken, Fotografie, Natur, Wein

Burg Staufen

Burg Staufen

Die Markgräflerin brauchte noch Pflanzen für ihren Garten. Also gings heute zur Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin in Laufen. Anschließend noch ein kleiner Abstecher nach Staufen auf ein Stück Kuchen im Café Decker

Hier ein paar Impressionen von der Staufener Burg.

Burg Staufen

Burg Staufen

Essen & Trinken, Fotografie, Natur, Uncategorized, Wein

Eisweinlese

auggen-eiswein-009

Frostige minus 11 Grad zeigte das Thermometer am Dreikönigsmorgen. Noch bei Dunkelheit begannen die Auggener Winzer für den ersten Wein des Jahrgangs 2017: Rund 1300 Liter Gutedel-Eiswein mit einem Mostgewicht von bis zu 194 Grad Öchsle sind der Lohn für Geduld und kalte Füße.

auggen-eiswein-113

Nach Sonnenaufgang bot sich den Winzern ein wunderschöner aber Kalter Morgen mit blauem Himmel und herrlichem Ausblick auf die Rheinebene.

auggen-eiswein-106

Kellermeister Andreas Philipp (r.) und Winzer Friedrich Krumm

auggen-eiswein-094

auggen-eiswein-052

Mehr Bilder von der Eisweinlese in der Flickr-Bildergalerie

Impressionen von der Eisweinlese in den vergangenen Jahren:

 

Essen & Trinken, Fotografie, Natur

Start der Weinlese

Weinlese
In den Reben des Schliengener Winzers Karl Ernst Zimmermann hat die Weinlese begonnen.

Der Schliengener Winzer Karl Ernst Zimmermann hat mit der Weinlese begonnen. Geherbstet wurden rund 1500 Kilogramm Findling-Trauben. Die Rebsorte baut das Weingut Zimmermann auf rund 50 Ar speziell für die Herstellung von Neuem Wein an, der ab Freitag in der Straußwirtschaft zu Ziebelewaie ausgeschenkt wird.

Der eigentliche Herbst beginnt mit der Müller-Thurgau-Lese um den 15. September.

Durch die nasse und kühle Witterung während der Rebblüte seien die Trauben etwas lockerer, berichtet Zimmermann, was den Ertrag schmälert aber dafür der Qualität zu Gute kommt. Die Beeren bringen ein Mostgewicht von rund 89 Grad Öchsle auf die Waage.

Mehr Bilder von der Weinlese gibt’s in der Picasa Bildergalerie!

Auf alle Fälle war’s zum Fotografieren mit Sonnenschein angenehmer als beim letzten „Herbsttermin“ am 3. Februar.