Fotografie, Garten, Heimatkunde, Landesgartenschau, Natur, Veranstaltungen

Blumenhalle #lgslahr2018

LGS_Lahr_149

Unter dem Motto „wächst. lebt. bewegt.“ findet die Landesgartenschau 2018 in Lahr statt. Gemeinsam mit unserer lieben Nachbarin haben die Markgräflerin und ich am Samstag die LGS besucht (Siehe: wächst. lebt. bewegt. – Die Landesgartenschau 2018 in Lahr)

Hier noch ein paar fotografische Eindrücke aus der Blumenhalle. Hier präsentieren Floristinnen und Floristen ihre Kunstwerke.

 

LGS_Lahr_154

LGS_Lahr_138

LGS_Lahr_139

LGS_Lahr_140

 

 

LGS_Lahr_131

LGS_Lahr_132

LGS_Lahr_133

LGS_Lahr_134

LGS_Lahr_136

LGS_Lahr_137

LGS_Lahr_141

LGS_Lahr_143

LGS_Lahr_144

LGS_Lahr_146

LGS_Lahr_148

LGS_Lahr_153

Advertisements
Fotografie, Garten, Heimatkunde, Landesgartenschau, Natur, Veranstaltungen

wächst. lebt. bewegt. – Die Landesgartenschau 2018 in Lahr

LGS_Lahr_103-text

Noch knapp vier Jahre bis zur Landesgartenschau 2022 in Neuenburg am Rhein. Die Gartenschauen in Lörrach (1983), Freiburg im Breisgau (1986), Weil am Rhein (1999) und Rheinfelden (2007) liegen schon ein paar Jahre zurück. Um zu schauen, was 2022 auf die Zähringerstadt und das umliegende Markgräflerland zukommen könnte, haben wir einen kleinen Ausflug zur diesjährigen Landesgartenschau unternommen.

Unter dem Motto „wächst. lebt. bewegt.“ findet die Landesgartenschau 2018 in Lahr statt. Gemeinsam mit unserer lieben Nachbarin haben die Markgräflerin und ich am Samstag die LGS besucht.

Das Gelände gliedert sich in drei Bereiche: Kleingartenpark, Bürgerpark und Seepark. Das Areal hat eine Gesamtfläche von 38 Hektar, es ist damit eine der größten Gartenschauen im Land. Verbunden sind die drei Teilbereiche über einen Fußweg entlang der Römerstraße sowie die Ortenau-Brücke über die Bundesstraße 415 – das neue Wahrzeichen der Stadt Lahr.

Die folgende Karte bietet einen Überblick und einen virtuellen Rundgang durch das Areal.

LGS_Lahr_190_Pano_Blog

 

Der künstlich angelegte See soll über die Landesgartenschau hinaus Raum für Freizeit und Erholung bieten. Im Fokus steht – wie auch in Neuenburg am Rhein – die städtebauliche Aufwertung, so entstanden im Bürgerpark eine neue Kindertagesstätte, sowie verschiedene Sport- und Freizeitangebote. Die Blumenhalle wird beispielsweise nach der Gartenschau als Sport- und  Mehrzweckhalle genutzt.

Hier ein paar fotografische Eindrücke von unserem Rundgang:

Kleingartenpark

Im Kleingartenpark – direkt nach dem Haupteingang – befinden sich unter anderem verschiedene Schaugärten von Garten- und Landschaftsbaubetrieben.  Vom grünen Wohnzimmer mit Outdoor-Küche oder Pool bis hin zu bepflanzten Wänden. Aus dem Markgräflerland präsentiert sich die Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin aus Laufen mit deinem Staudenbeet. Eine Fülle von Ideen und Tipps für den eigenen Garten.

Landesgartenschau 2018 Lahr

LGS_Lahr_014

Ein Blickfang: Der Schaugarten mit den Bildern des Fotografen Sebastian Wehrle aus Freiamt.

LGS_Lahr_016

LGS_Lahr_046

Schaugärten

LGS_Lahr_019

Wer träumt nicht von einem Pool oder Schwimmteich im Garten?

LGS_Lahr_048

LGS_Lahr_020

LGS_Lahr_053

LGS_Lahr_007

Bepflanzte Wände

LGS_Lahr_030

Gemüseanbau

LGS_Lahr_032

Am Wegesrand: Klatschmohn und Kornblumen

LGS_Lahr_061

LGS_Lahr_063

LGS_Lahr_070

LGS_Lahr_080

Der Fußweg entlang der Römerstraße zwischen Kleingarten- und Bürgerpark

Bürgerpark

LGS_Lahr_087

LGS_Lahr_089

LGS_Lahr_090

LGS_Lahr_099

Die Via Ceramica soll an die römischen Wurzeln Lahrs erinnern.

LGS_Lahr_092

Der Hain der Philosphen

LGS_Lahr_101

LGS_Lahr_103

LGS_Lahr_112

Das DAV Kletterzentrum Lahr

LGS_Lahr_111

Der Drache auf dem Kinderspielplatz erninnert stark an den „Tatzelwurm“ auf dem Landesgartenschaugelände in Weil am Rhein.

LGS_Lahr_118

LGS_Lahr_124

Historischer Dampfzug der SWEG – wenn die Infotafel stimmt, war die Lok auch schon auf der Kandertahlbahn im Einsatz.

LGS_Lahr_129

Das Jugendcafé Wild Berry

LGS_Lahr_164

LGS_Lahr_166

Ein Vulkan verweist auf die Partnerstadt Alajuela in Costa Rica.

LGS_Lahr_169

Die Blumenhalle

LGS_Lahr_147

In der Blumenhalle präsentieren Floristinnen und Floristen ihre Kunstwerke.

LGS_Lahr_149

LGS_Lahr_154

LGS_Lahr_138

LGS_Lahr_139

LGS_Lahr_140

Die Ortenau-Brücke

Die Ortenaubrücke über die B 415 verbindet den Bürger- und den Seepark.

LGS_Lahr_083

Die Brücke führt in einem geschwungenen Bogen zunächst unter der B 3 hindurch und dann in etwa fünf Metern Höhe über die B 415. Sie ist an Stahlseilen an einem mehr als 50 Meter hohen Pylon befestigt.

LGS_Lahr_173

LGS_Lahr_177

Seepark

LGS_Lahr_176

LGS_Lahr_190_Pano

LGS_Lahr_181

Der künstlich angelegte See ist nur zwei Meter tief und soll nach der Landesgartenschau der Bevölkerung als Badesee dienen.

LGS_Lahr_182

LGS_Lahr_184

Die E-Werk-Bühne

LGS_Lahr_193

LGS_Lahr_196

Seerosen

LGS_Lahr_197

LGS_Lahr_206

Ein Steg führt mitten über den See

LGS_Lahr_204

LGS_Lahr_208

Der Treffpunkt Ortenau lädt zum Chillen am Seeufer ein.

LGS_Lahr_210

Badische Revolution 1848 – auch der Heckerzug macht an der Landesgartenschau Halt.

LGS_Lahr_212

LGS_Lahr_213

Schatzkammer Wald

LGS_Lahr_221

Die „Blauschafzucht“ des Künstlers Rainer Bonk: „Alle sind gleich. Jeder ist wichtig.“

Mehr Bilder im Flickr-Album: Landesgartenschau 2018 Lahr

Auch nach der Landesgartenschau lohnt sich ein Besuch in der Blumenstadt Lahr: Vom 20. Oktober bis 11. November findet die Chrysanthema 2018 statt.

Chrysanthema Lahr

Auch dazu findet ihr Infos hier im Blog: Chrysanthema in Lahr

Nützliche Hinweise

Öffnungszeiten:

Die Landesgartenschau Lahr dauert noch bis zum  14. Oktober 2018. Sie ist täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet, die Kasse schließt um 18.30 Uhr.

Donnerstag bis Samstag gelten verängerte Einlasszeiten bis 20.30 Uhr. Besucher dürfen bis zum Einbruch der Dunkelheit auf dem Gelände bleiben.

In der Tageskarte sind auch die Abendveranstaltungen auf den Bühnen mit enthalten.

Eintrittspreise:

Die Tageskarte kostet 18 Euro für Erwachsene, ermäßigt und für Gruppen ab 20 Personen jeweils 15 Euro. Kinder und Jugendliche von sechs bis 17 Jahren zahlen vier Euro. Die Familien-Tageskarte (zwei Erwachsene und eigene Kinder zwischen sechs und 17 Jahren) kostet 40 Euro.

Bei der Anreise mit dem ÖPNV (z.B. Baden-Württemberg-Ticket) gibt es Rabatte auf den Tageseintritt: Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro und mit der Familienkarte 5 Euro

Wer die Tickets vorher besorgen möchte, kann diese online unter www.landesgartenschau-lahr2018.de bestellen, oder bekommt sie in den Geschäftsstellen der Badischen-Zeitung.

Anreise:

Die Parkgebühr auf den Besucherparkplätzen beträgt 3 Euro.

Empfehlenswert ist die Anreise mit der Bahn (z.B. Baden-Württemberg-Ticket). Vom Bahnhof gibt es – wenn man das Ticket schon hat – einen kostenlosen Shuttle-Bus zum Haupteingang.

 

 

Essen und Trinken, Fotografie, Natur, Uncategorized, Wandern

Fremdgegangen: Kirschblüte in Oberkirch

Oberkirch_013

Statt zur Kirschblüte im Eggenertal sind die Markgräflerin und ich dieses Jahr mal fremdgegangen und haben eine kleine Wanderung inmitten der blühenden Kirschbäume bei Oberkirch in der Ortenau unternommen.

Oberkirch_011

Wir sind nicht den ganzen, sondern nur ein kleines Stück des Oberkircher Brennersteigs gelaufen. Aber die Aussicht lohnt sich um diese Jahreszeit. Wer vor hat, die edlen Brände zu probieren, reist am besten mit der Bahn an oder plant eine Übernachtung mit ein.

Hier ein paar fotografische Eindrücke:

Oberkirch_027

Oberkirch_029

Oberkirch_031

Oberkirch_034

Oberkirch_035

Oberkirch_Karin_042

Oberkirch_061

Oberkirch_064

Oberkirch_Karin_065

Oberkirch_080

Oberkirch_149

Mehr Fotos im Flickr-Album Kirschblüte in Oberkirch

Veranstaltungen

Auggener Winzerfest 2013 in Bildern

Heimatverein Auggen
Goldig: Der Nachwuchs der Trachtengruppe des Auggener Heimatvereins

Fünf Tage lang Stimmung und Unterhaltung rund um den Auggener Wein bietet das Auggener Winzerfest. Anbei ein paar Bildimpressionen von der Weinprobe zur Eröffung, dem traditionellen Festumzug und der Einweihung des neu gestalteten Weinlehrpfads.

Weinprobe

Winzerfest Weinprobe
Große Weinprobe zum Auftakt des Auggener Winzerfests
Trachtenpärchen
Souverän meisterte das neue Auggener Trachtenpärchen, Emilia Ehret und Jonas Fritz Danner (beide 8 Jahre alt), ihren ersten öffentlichen Auftritt bei der Eröffnung des Auggener Winzerfestes.
Tracht
Die fleißigen Helfer des Heimatvereins in ihrer Markgräfler Tracht und das Team des Winzerkellers schenkten die zwölf Weine für die Weinprobe aus.
Aurelia Warther
Die amtierende Badische Weinkönigin und letztjährige Markgräfler Weinprinzessin, Aurelia Warther aus Hügelheim, eröffnete das Auggener Winzerfest.
Führte mit viel Charme und Sachverstand durch die Weinprobe: die Deutsche Weinprinzessin und frühere Badische Weinkönigin Natalie Henniger.
Führte mit viel Charme und Sachverstand durch die Weinprobe: die Deutsche Weinprinzessin und frühere Badische Weinkönigin Natalie Henniger.
Tablett
Kleine Stärkung für Zwischendurch
Weinhoheiten
Weinhoheiten (v.l.): Natalie Henninger (Deutsche Weinprinzessin), Aurelia Warther (Badische Weinkönigin) und Larissa Brombacher (Markgräfler Weinprinzessin)

Weinlehrpfad

Weinlehrpfad
Winzerkeller Geschäftsführer Thomas Basler (l.) und Bürgermeister Fritz Deutschmann (2.v.l.) eröffnen den neu gestalteten Auggener Weinlehrpfad.
Wegweiser
Ein Wegweiser für den Weinlehrpfad
Noah Felsen
Am Hacher Fels ein Stein man sieht, ein großer Ring daran,
da legte einst vor langer Zeit die Arche Noah an.
Hacher Rank
Die Gäste genossen vom Hacher Rank den Blick hinunter auf das Winzerdorf Auggen.

Winzerfest-Umzug

Ziege
Tierische Teilnehmerin beim Winzerfest-Umzug
Trachtengruppe
Trachtengruppe
Vögisheimer Winzer
Die Vögisheimer Winzer
Die Markgräfler Weinprinzessin Larissa Brombacher (l.) und die elsässische Weinkönigin Aurelie Schneider in der Kutsche mit den Ehrengästen.
Die Markgräfler Weinprinzessin Larissa Brombacher (l.) und die elsässische Weinkönigin Aurelie Schneider in der Kutsche mit den Ehrengästen.
Bacchus
Bacchus: Walter „Poldi“ Grießhaber
Breisgauer Tracht
Paar in Breisgauer Tracht
Moderne Zeiten: Tablett-PC statt Digitalkamera
Moderne Zeiten: Tablett-PC statt Digitalkamera
Steinenstadt
Mit landwirtschaftlichen Geräten war der Heimat- und Dorfpflegeverein Steinenstadt dabei. Ortsvorsteher Hans Winkler unterwegs mit dem Traktor.
Markgräfler Tracht
Grüß Gott – die Trachtengruppe aus Weil am Rhein in ihrer Markgräfler Festtagstracht.
Taktgeber
Taktgeber
Historische Bürgerwehr Haslach
Historische Bürgerwehr Haslach
Uhrmacher
Kuckuck: Uhrmacher aus Furtwangen im Schwarzwald
Historische Trachten
Historische Trachten
Historisches Eschbach
Die Gruppe Historisches Eschbach mit ihrer Gauklertruppe

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie!