Fotografie, Garten, Natur

Froschkönig und Gallische Feldwespe

Gallische_Feldwespe_002

Normalerweise fangen Frösche mit ihrer langen Zunge Insekten. Dieser Frosch im Garten der Markgräflerin beherbergt ins seinem Maul die Kinderstube für die Gallische Feldwespe (Polistes dominula).

Eine Wespenkönigin hat sich mit ihrem Hofstaat im Innern des eisernen Froschkönigs einquartiert. Gartendekoration kann also doch zu etwas nütze sein. Die fleißigen Arbeiterinnen schweben im Garten umher und fallen insbesondere mit ihren langen Beinen auf. Sie sind wenig aggressiv und vertilgen Schadinsekten wie Zikaden und Traubenwickler.

Gallische_Feldwespe_022

Fotografie, Garten, Natur

Schwarz-Gelbe Gartenbewohner

Wespenspinne_006

Im Garten der Markgräflerin summt und brummt es. Heute mal ein paar Fotos der schwarz-gelben Gartenbewohner.

Wespenspinne_016
Wespenspinne (Argiope bruennichi)

Beim morgendlichen Gießen des Kräuterbeets hat die Markgräflerin eine Wespenspinne (Argiope bruennichi) entdeckt.

Beim Fotostreifzug durch den Garten haben wir noch eine Gallische Feldwespe (Polistes dominula) entdeckt. Wie das Taubenschwänzchen ist die Gallische Feldwespe überwiegend im Mittelmeerraum beheimatet und hat sich in den vergangenen 30 Jahren – bedingt durch den Klimawandel – nach Norden ausgebreitet.  Feldwespen sind im Gegensatz zu den echten Wespen wenig aggresiv und durchaus nützlich, da sie Schadinsekten wie beispielsweise Zikaden oder Traubenwickler vertilgen.

Feldwespe_043
Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Aber auch die Hummeln (Bombus) sind und Bienen (Apiformes)  sind fleißig.

Hummel_065
Gelbe Erdhummel (Bombus luocorum)

Biene_030
Gemeine Pelzbiene (Anthophora plumipes)