Fotografie, Veranstaltungen

Vogel Gryff, Leu und Wilde Maa

Vogel Gryff
Der Vogel Gryff hat in diesem Jahr einen neuen Kopf bekommen

Zu den Dingen im Dreiländereck, die man einmal im Leben gesehen haben muss, zählt neben dem Basler „Morgestraich“ auch der „Vogel Gryff“ mit der Talfahrt des „Wilde Maa“.

Vogel Gryff
Talfahrt des Wilde Maa

„Vogel Gryff” so heisst der volkstümliche Feiertag der Drei Ehrengesellschaften Kleinbasels zum Rebhaus, zur Hären und zum Greifen. Der Anlass findet im Turnus von drei Jahren entweder am 13., 20. oder 27. Januar statt. An diesem Tag ziehen die drei heraldischen Figuren (Ehrenzeichen) „Vogel Gryff”, „Wild Maa” und „Leu” gemeinsam mit drei Tambouren, drei Bannerherren und vier Ueli, welche Geld für die Bedürftigen sammeln, durch’s rechtsrheinische Kleinbasel und führen dabei immer wieder ihre traditionellen Tänze vor. Quelle: www.vogel-gryff.ch

vogel Gryff
Dicht gedrängt waren die Zuschauer am Kleinbasler Rheinufer auf die Talfahrt des Wilde Maa
Vogel Gryff
Das Floß kommt unter der Wettsteinbrücke hervor
Vogel Gryff
Talfahrt des Wilde Maa
Vogel Gryff
Der Wilde Maa auf seinem Floß
Vogel Gryff
Der Wilde Maa bei der Mittleren Rheinbrücke
Vogel Gryff
Die Zuschauer aus der ersten Reihe …

Der KLeinbasler Feiertag beginnt traditionell mit der Talfahrt des Wilden Mannes auf dem Rhein, der sich – begleitet von Böllerschüssen – immer wieder in Richtung der zahlreichen Zuschauer am Kleinbasler Rheinufer verneigt. Dabei ist er stets darauf bedacht, mit dem Gesäß in Richtung Großbasel zu zeigen. Nach der Ankunft des Floßes am Kleinen Klingental wurde er von den anderen beiden Schildhaltern Vogel Gryff und Leu begrüßt.

Vogel Gryff
Vogel Gryff – Wappenhalter der Kleinbasler Ehrengesellschaft zum Greifen
Vogel Gryff
Der Leu – Wappenhalter der Kleinbasler Ehrengesellschaft zum Rebhaus
Vogel Griff
Der Wilde Maa – Wappenhalter der Kleinbasler Ehrengesellschaft zum Hären
Vogel Gryff
Der Greif verneigt sich vor dem Vertreter der Ehrengesellschaft und den Kleinbasler Kindergartenkindern.
Vogel Gryff
Tanz des Vogel Gryff
Vogel Gryff
Tanz des Leu
Vogel Gryff
Tanz des Wilde Maa
Vogel Gryff
Auf der Mittleren Rheinbrücke warten die zahlreichen Schaulustigen auf den Tanz der drei Wappenhalter.

Mehr Fotos in der Picasa Bildergalerie!

Weitere Informationen zur Geschichte des „Vogel Gryff“ und der Talfahrt des „Wilde Maa“ sind auf der Internetseite der drei Kleinbasler Ehrengesellschaften (www.vogel-gryff.ch) und Basel Insider.

Fotografie, Veranstaltungen

Salto Sociale

Salto Sociale
Salto Sociale lautete das Motto der Zirkusgala für die Aktion „Leser helfen …“

Eine gelungene Premiere feierte die erste Auflage der Benefiz-Zirkusgala „Salto Sociale“ im Rahmen der Weihnachtshilfsaktion „Leser helfen Not leidenden Menschen“ der Oberbadischen im Lörracher Weihnachtscircus. Anbei ein paar fotografische Eindrücke vom unterhaltsamen und beeindruckenden Programm.

Salto sociale

Salto Sociale
Charline am Vertikaltuch
Salto Sociale
Shannon am Halbmond
Salto Sociale

Salto Sociale
Salto Sociale
Karel Berousek aus Prag mit einer beeindruckenden Jonglage-Nummer
Salto Sociale

Salto Sociale
Die Clownsfamilie Boutiqe vom Russischen Staatszirkus
Salto Sociale

Salto Sociale
Salto Sociale
Rock’n’Roll auf der freistehenden Leiter. Nikita Butorin,  Absolvent der renommierten Moskauer Zirkusschule, begeisterte das Publikum
Salto Sociale

Salto Sociale
Auch kopfüber und mit den Füßen  kann man Jonglieren: Michelle begeisterte mit Antipodenspielen.
Salto Sociale

Salto Sociale
Salto Sociale
Der Startgast des Abends: Die Ukrainerin Iryina Pitsur vom Basler „Palazzo Colombino“ verbindet Kontorsion – das Verbiegen des eigenen Körpers – mit Jonglage und einer Hula Hoop-Nummer.

Mehr Fotos in der Picasa Bildergalerie „Salto Sociale„!

DLRG, Fotografie, Sport, Veranstaltungen

Zweibrückenschwimmen, Rheinschwimmen und Rhiischwumm

Basler Rheinschwimmen
Die Markgräflerin beim Basler Rheinschwimmen

Flussschwimmen ist in Großbritannien aber auch in der Schweiz schon länger angesagt. Die Markgräflerin und ich waren diesen Sommer wieder beim Zweibrückenschwimmen und beim Basler Rheinschwimmen. Zuletzt schwamm ich als Rettungsschwimmer mit den DLRG-Kameraden noch beim Bad Bellinger Rhiischwumm mit. Anbei als kleiner Nachtrag noch ein paar Bildimpressionen.

Zweibrückenschwimmen

Rhein bei Mumpf
Zweibrückenschwimmen von Bad Säckinge nach Mumpf

Das Zweibrückenschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Bad Säckingen und der SLRG-Sektion Fricktal führt von Bad Säckingen nach Mumpf. Mit Booten vom Pontonierfahrverein Mumpf werden die Schwimmer an den Start gebracht und starten dann in Bad Säckingen oberhalb des Fridolinmünsters. Nach knapp dreieinhalb Kilometern unter zwei Brücken – darunter die längste gedeckte Holzbrücke Europas – hindurch, kommt man in Mumpf wieder an und kann sich beim traditionellen Fischessen des Pontonierfahrvereins stärken.

Basler Rheinschwimmen

Basler Rheinschwimmen
Basler Rheinschwimmen 2015

Mit dem Zug ging’s nach Basel, wo ich mich mit der Markgräflerin traf. Mit dem Tram führen wir zur Mittleren Rheinbrücke und gingen rheinaufwärts zum Start des Basler Rheinschwimmens der SLRG-Sektion Basel. Die Klamotten im Schwimmsack verstaut und dann gings mit der Strömung gemütlich zum Ziel unterhalb der Kaserne.

Rhiischwumm Bad Bellingen

Rhiischwumm Bad Bellingen
Start zun Rhiischwumm in Rheinweiler, hier ist das Wasser noch recht flach und man muss weit bis in die Flussmitte hineinlaufen.

Die Gemeinde sowie die Bade- und Kurverwaltung Bad Bellingen veranstalten im Sommer einmal im Monat ein begleitetes Rheinschwimmen von Rheinweiler beziehungsweise Bamlach nach Bad Bellingen mit Ausstieg beim Sportplatz. Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg begleiten die Schwimmer.

REBOOT UNIVERSE
Fotografie

Neustart des Universums

Griechenland-Krise, Krieg in der Ukraine, Syrien, … Angesichts dessen, was sich tagtäglich in den Nachrichten tut, würde man schon einmal gerne wieder alles zurück auf null stellen.

REBOOT UNIVERSE
Der Knopf für den Neustart des Universums befindet sich in Basel.

Doch wo ist der Resetknopf für den Neustart des Universums? Ich hab ihn am Mittwoch tatsächlich im schweizerischen Basel an einer Hausfassade am Spalenberg entdeckt – mit der Aufschrift „REBOOT UNIVERSE“.

Wo wäre der Knopf für den Neustart des Universums besser aufgehoben als in der Schweiz? „Im Falle eines Atomkriegs gehe ich… in die Schweiz; dort findet alles zwanzig Jahre später statt als anderswo“, soll schon der Physiker Albert Einstein gesagt haben.

So sehr es in den Fingern gejuckt hat, ich hab’s mir am Ende doch verkniffen, den Knopf zu drücken.

Fotografie, Natur, Wandern

Kirschblüte und Sonnenuntergang im Eggenertal

Kirschblüte im Eggenertal
Abendspaziergang zur Kirschblüte im Eggenertal

Das schöne Wetter am Mittwoch nutzten wir für einen kleinen Abendspaziergang zu den blühenden Kirschbäumen im Eggenertal. Vom Waldparkplatz Stelli ging’s ein Stück den Obstlehrpfad entlang.

Kirschblüte im Eggenertal
Kirschblüte im Eggenertal
Kirschblüte im Eggenertal

Die tagsüber im prallen Sonnenlicht schneeweisen Kirschblüten wirken in der Abendsonne eher cremefarben, aber auch das hat seinen Reiz.

Kirschblüte im Eggenertal
Kirschblüte im Eggenertal

Geht man vom Waldparkplatz Stelli ein paar Meter nach Osten in Richtung Rüttenen hat man einen tollen Blick über Feuerbach hinweg nach Basel mit dem markanten und von weitem sichtbaren Roche-Turm

Roche-Turm Basel
Blick nach Süden auf Basel mit dem Roche-Turm
Alpensicht mit Eiger, Mönch und Jungfrau
Etwas versteckt – Alpensicht mit Eiger, Mönch und Jungfrau

Wenn man nur die blühenden Kirschbäume im Blick hat, kann man anderes schnell übersehen: Beinahe wären wir an der Stelle mit herrlicher Alpensicht vorbeigelaufen. Zwischen den Kirschbäumen schauen Eiger, Mönch und Jungfrau hervor.

Blauen
Blick durch die Obstplantage zum Blauen
Blick auf die Vogesen mit dem Grand Ballon
Blick auf die Vogesen mit dem Grand Ballon
Abendstimmung im Eggenertal
Abendstimmung im Eggenertal
Sonnenuntergang
Kurz vor Sonnenuntergang – rechts der Grand Ballon
Hagschutz
Schattenspiele im Gegenlicht der Abendsonne

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie!

Basler Fasnacht
Fotografie, Veranstaltungen

Die drey scheenschte Dääg

Basler Fasnacht

Nachdem das Wetter am Montag nur wenig G’Luscht auf die Basler Fasnacht machte, sorgte der Sonnenschein am Mittwoch für den spontanen Entschluss zur Cortège nach Basel zu fahren, um wenigstens das Finale der „drey scheenschte Dääg“ zu erleben.

Basel
Postkartenwetter in Basel

Mit einer gefüllten Speicherkarte voller Bilder, Taschen voller Zeedel  mit Schnitzelbängg und viel „Räppli“ (Konfetti) in der Jacke ging’s am Abend wieder nach Hause. Hier ein paar fotografische Impressionen von Waggis (die mit Knollennase – obwohl sich auch wieder tausende von ebensolcher Provenienz in die Drùggede stürzten), Damboure, Pfyffer & Co.

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht

Basler Fasnacht
Man beachte, wo die Häschen Pause machen …

Mehr Fotos in der Picasa Bildergalerie!

Fotografie, Veranstaltungen

„Vor dem Santehansemer Schwiebogen das zweite Haus“

Johann Peter Hebel
Büste von Johann Peter Hebel im Dreiländermuseum in Lörrach.

Beim Hebelsonntag wurde überall im Markgräflerland dem alemannischen Dichter, Pädagogen und Kirchenmann Johann Peter Hebel gedacht, der in der kommenden Woche – am 10. Mai – Geburtstag feiern würde. Beim Schatzkästlein im Lörracher Dreiländermuseum verlieh der Hebelbund Lörrach den Hebeldank.

„Ich bin bekanntlich in Basel daheim, vor dem Santehansemer Schwiebogen das zweite Haus“, hat Hebel einmal in einem Brief geschrieben. So stand die vielschichtige Beziehung Hebels zu seiner Geburtsstadt Basel im Mittelpunkt der Veranstaltung. Mehr dazu morgen in der Oberbadischen.

Vreneli-Tracht
Zwei junge Sängerinnen in der Markgräfler Vreneli-Tracht unterhalten mit vertonten Hebel-Gedichten.

Erinnerung an Basel

Z’Basel an mym Rhii,
jo, dört möcht i sii!
Wäiht nit d’Luft so mild und lau,
und der Himmel isch so blau,
an mym liebe,
an mym liebe Rhii.

In der Münschterschuel
uf mym herte Stuehl
mag i zwor jetzt nüt meh ha;
d’Tööpli stöhn mer nümmen a
in der Basler,
in der Basler Schuel.

Aber uf der Pfalz
alle Lüte gfallt’s.
O, wie wechsle Berg un Tal,
Land un Wasser überal,
vor der Basler,
vor der Basler Pfalz!

Uf dr braite Bruck,
fürsi hi und zruck,
nai, was siht me Heere stoh,
nai was siht me Jumpfere goh,
uf dr Basler,
uf dr Basler Bruck!

Ais isch nimme do,
wo isch’s ane choo?
’s Scholers Nase, wäje weh,
gitt der Bruck kai Schatte meh.
Wo bisch ane
Wo bisch anechoo?

Wie ne freie Spatz
uf em Petersplatz
flieg i um, un ’s wird mer wohl
wie im BuebeKamisol
uf em Peters-,
uf em Petersblatz.

Uf dr grüene Schanz,
in dr Sunne Glanz,
wo n i Sinn un Auge ha,
lacht’s mi nit so lieblich a,
bis go Sante,
bis go Sante Hans.

s’Sailers Rädli springt;
loos, der Vogel singt!
Summervögeli, jung un froh,
ziehn de blaue Blueme noo.
Alles singt un,
alles singt un springt.

Un e bravi Frau
wohnt dört ussen au.
Gunn Ich Gott e frohe Muet!
Nehm Ich Gott in treui Huet,
liebi Basler,
liebi Basler Frau.

Fotografie

Flurkreuz am Maienbühl und Blick auf Basel

Noch ein Bild zum Karsamstag:

Kreuz Maienbühl
Das Flurkreuz am Maienbühl im Lörracher Ortsteil Stetten.

Vom Maienbühl oberhalb von Stetten aus – direkt an der grünen Grenze zur Schweiz – hat man einen tollen Blick auf das benachbarte Riehen und Basel.

Maienbühl
Panoramablick vom Maienbühl auf Riehen und Basel
Fotografie, Veranstaltungen

Spielzeugmuseum und Weihnachtsmarkt in Basel

Auf dem Basler Weihnachtsmarkt
Auf dem Basler Weihnachtsmarkt

Ein ideales Ausflugsziel zur Weihnachtszeit: Das Spielzeug Welten Museum in Basel. Im Anschluss an den Museumsbesuch lohnt auch ein Bummel über den Basler Weihnachtsmarkt.

 Weihnachtsgebäck aus aller Welt
Die Markgräflerin öffnet die Tür zur Sonderausstellung „Verführerische, süße Weihnachten“ mit Weihnachtsgebäck aus aller Welt.

Ziel war die Sonderausstellung „Verführerische, süße Weihnachten“ mit Weihnachtsgebäck aus aller Welt. Sucht doch die Markgräflerin immer wieder neue Inspirationen für ihren Food-Blog „Lebensart im Markgräferland„. Sie hat auch schon von der Ausstellung berichtet: „Weihnachtsgebäck aus aller Welt in Basel„. Daher gibt’s hier nur paar fotografische Impressionen vom Museumsbesuch.

Nürnberger Lebkuchen
Nürnberger Lebkuchen
Christmas Cake
Christmas Cake
Schokoladen-Weihnachtsmann
Schokoladen-Weihnachtsmann

Sehenswert ist übrigens auch die zweite Sonderausstellung „Private Marilyn – der Mensch hinter der Kunstfigur Monroe„. Große und kleine Kinder erfreuen sich zudem an der großen Sammlung an Teddybären und Puppenhäusern aus aller Welt.

Teddybären beim Picknick
Teddybären beim Picknick
Bärenspital
… und im Bärenspital
Puppenstube
Ein Klassenzimmer als Puppenstube. Die Szene erinnert etwas an die Feuerzangenbowle – oder doch eher an Pink Floyd “ We don’t need no education“?
Eine Oper aus Karton
Eine Oper aus Karton
Puppenstube aus China
Puppenstube aus China
Weihnachtskrippen und Krippenfiguren als Volkskunst aus Neapel
Weihnachtskrippen und Krippenfiguren als Volkskunst aus Neapel

Nach dem Spielzeugmuseum ging’s auf den Basler Weihnachtsmarkt. Sonntags recht überlaufen, wer die Gelegenheit hat, unter der Woche hinzugehen, ist gut beraten, dies auch zu tun. Immerhin werden zum größten Weihnachtsmarkt der Schweiz rund 900.000 Besucher erwartet.

Basler Weihnachtmarkt
Der Basler Weihnachtsmarkt erstreckt sich vom Barfüßerplatz …
Basler Weihnachtsmarkt
… bis zum Münster.
Glühbier
Hier gibt’s neben Glühwein auch Glühbier von einer kleinen Brauerei aus dem Fricktal.

Kulinarisch sollte man mal das Glühbier probieren, es stammt von der kleinen Brauerei „Tiersteiner Bräu“ aus Gipf-Oberfrick und schmeckt überraschend gut! Versuchen sollte man auch einen Chäsbengel. Aber Vorsicht: Gut abkühlen lassen und sicherheitshalber eine Brandsalbe einpacken. Ich hab mir gewaltig die Pfoten verbrannt, als mir das heise Chäsfondue über die Finger gelaufen ist.

Chäsbengel: Käsefondue im Baguette
Chäsbengel: Käsefondue im Baguette
Basler Weihnachtsbeleuchtung
Basler Weihnachtsbeleuchtung
Messe Basel
Einsam und verloren sowie geradezu winzig wirkt der Weihnachtsbaum auf dem Messplatz im Verhältnis zum Messeneubau der sich über die Clarastraße erstreckt.

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie!