Fuchsmarkt Chalampé
Fotografie, Veranstaltungen

Fuchsamarkt in Chalampé

Fuchsamarkt
Fuchsamarkt in Chalampé

Flohmärkte im Elsass sind irgendwie anders als im Badischen. Daher gehen wir recht gerne über die Grenze zum Fuchsmarkt nach Chalampé – zum Bummeln und Fotografieren. „Die Mentalität ist anders. Der Franzose räumt Keller oder Speicher und geht damit auf den Flohmarkt. In Deutschland wollen die Händler möglichst gut verkaufen“, erhielt ich vor einigen Jahren zur Auskunft, als ich einen kleinen Beitrag über den Fuchsmarkt für die Badische-Zeitung geschrieben haben.

Fuchsmarkt
Flohmarkt in Chalampé

Warum Fuchsmarkt? Organisiert wird der Fuchsmarkt von der „Association les Renards“, dem Verein „Die Füchse“. Füchse ist der Spitzname der Bewohner von Chalampé. Jedes Dorf im Elsass hat seinen Spitznamen. Ein Brauch, der aber auch in einigen Dörfern des Markgräflerlandes zu finden ist. So heißen die Einwohner des Müllheimer Ortsteils Zunzingen „Frösche“ und die des Bad Bellinger Ortsteils Bamlach „Bohnesäck“.

Mehrzweckhalle Chalampé
Rund um die neu gestaltete Mehrzweckhalle (Salle Polyvalente) gibt’s einen Hock mit einem Mittagsmenü und Kaffee und Kuchen.
Fuchsmarkt Chalampé
Die Straßen des Dörfchens sind mit Flohmarktständen gefüllt.

Zwischen den Flohmarktständen finden sich hier immer wieder professionelle Händler die alles möglich,e von T-Shirts bis hin zu Taschen und Lederwaren anbieten. Hier und da gibt es auch kleine Stände mit Käse, Gemüse aus der Region, Wassermelonen aus Marokko oder Süßes, wie Nougat aus Montelimar, anbieten.

Nougat aus Montelimar
Für Schleckermäuler: Nougat aus Montelimar
Fuchsmarkt_014
Stand mit elsässischen Spargel und Melonen aus Marokko
Fuchsmarkt
Angeboten wird alles, was Keller und Speicher hergeben.
Flohmarkt
Neben typischen Flohmarkt-Artikeln gibt es auch …
Flohmarkt
… fast neuwertige Ware
Advertisements

Ein Gedanke zu „Fuchsamarkt in Chalampé“

Kommentare sind geschlossen.