Seltsame Öffnungszeiten

Endlich etwas Sonnenschein, der Ostermonat war ideal für einen kleinen Ausflug. Doch wohin? Erster Gedanke: das erst am 16. März eingeweihte Motorradmuseum (La Grange à Bécanes) im elsässischen Banzenheim. Doch leider werden die bestimmt besucherstarken Osterfeiertage nicht genutzt, geöffnet ist nämlich erst am 2. April. Also heben wir uns die Motorradscheune für die nächste Woche auf. Also demnächst mehr – mit ein paar Bildern von den heißen Oldtimer-Motorrädern.

Ähnlich seltsame Öffnungszeiten haben wir aber auch schon bei Radtouren am 1. Mai erlebt. Viele Radler sind entlang des Rheins unterwegs – von Neuenburg aus bietet sich eine Tour den Rhein entlang bis zur Brücke Hartheim-Fessenheim an mit Rückfahrt auf der französischen Rheinseite – und die einzige Sehenswürdigkeit entlang der Strecke das „Maison des énergies“ in Fessenheim ist am 1. Mai geschlossen.

Naja, aus Sicht der Gewerkschaften find ich es natürlich prima, dass unseren französischen Freunden die Feiertage heilig sind!

Wir haben natürlich doch noch ein schönes Ausflugsziel gefunden: Spontan sind wir zum Eierspringen an den Eichener See gefahren. Doch mehr dazu im nächsten Blogbeitrag.

Advertisements

Über Alexander Anlicker

Freier Journalist und Pressefotograf unterwegs im südbadischen Raum, überwiegend im Markgräflerland sowie im benachbarten Elsass und der Nordwestschweiz Mein Anspruch ist eine kritische, faire und sachliche Berichterstattung.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Seltsame Öffnungszeiten

  1. Alexander Anlicker schreibt:

    Heute waren wir im Motorradmuseum: Für Motorradfans, Technikbegeisterte und Nostalgiker genau das Richtige!

    https://markgraefler.wordpress.com/2013/04/02/die-motorradscheune-in-bantzenheim/

Kommentare sind geschlossen.