Veranstaltungen

Cover Nights 2012

Gut besucht waren die Cover Nights auf dem Markgräfler Platz.
Gut besucht waren die Cover Nights auf dem Markgräfler Platz.

Gute Stimmung und super Musik lassen sich die Cover Nights 2012 auf dem Markgräfler Platz zusammenfassen. Zugegeben bei der Musik von a-ha und Take That scheiden sich die Geister, aber für den der’s mag, waren’s tolle Auftritte. Bei den Songs von Coldplay rissen vor allem die bekannteren Hits aus dem Radio das Publikum mit: „Clocks“, „Talk“ und „Charlie Brown“. „Die Frau ist der Burner“, rufte eine Frau aus dem Publikum bereits nach wenigen Tönen der Band „Just Pink“ und in der Tat rockte die energiegeladene Frontfrau Vanessa Henning mit den Songs der amerikanischen Rockröhre Pink das Publikum. Mit jeweils rund 1500 Besuchern an jedem Abend war das Festival gut besucht, wenngleich zu den Coverbands von Beatles, Queen, Rolling Stones oder Pink Floyd in den Vorjahren schon mehr Besucher kamen.

"Just Pink" mit Frontfrau Vanessa Henning rockte das Publikum auf dem Markgräfler Platz
„Just Pink“ mit Frontfrau Vanessa Henning rockte das Publikum auf dem Markgräfler Platz
Die Take That Coverband Back for Good
Die Take That Coverband Back for Good …
mit Robbie Williams Double Carsten
… mit Robbie Williams Double Carsten Siebert
Goldplay
Die Coldplay-Coverband Goldplay begeisterte vor allem mit den bekannteren Hits der britischen Pop-Rock-Band
Ein Bad in der Menge ...
Ein Bad in der Menge …
Partystimmung auf dem Markgräfler Platz
Partystimmung auf dem Markgräfler Platz
Manhattan Skyline
Zurück in die 80er-Jahre ging es mit der Band „Manhattan Skyline“. Die Band begeisterte mit den HIts der norwegischen Band „a-ha“.
Just Pink
„Just Pink“ waren das Glanzlicht der diesjährigen Cover Nights.
Regentanz
Trotz Regen sorgte „Just Pink“ sofort für Stimmung auf dem Platz.
Publikum
Gut besucht waren die Cover Nights auf dem Markgräfler Platz.

Mehr Bilder in der Picasa Bildergalerie!

Bandinfos:

Advertisements