Hemdglunki-Umzug und Rathausstürmung in Neuenburg

Tobias Anlicker tritt als Hisgir in die Fußstapfen von Markus "Blechle" Weber.

Tobias Anlicker tritt als Hisgir in die Fußstapfen von Markus "Blechle" Weber.

Eine große Hemdglunkerschar strömte in Neuenburg vom Bahnhof zum Rathaus um bis zum Fasnachtsdienstag die Macht in der Zähringerstadt zu übernehmen. Angeführt von der Stadtmusik und den „Rhiischnooge“ folgten die großen und kleinen Hemdglunker mit ihren Laternen dem Umzug. Mit dabei ist traditionell auch der Wagen mit dem Hisgir, der auf dem Bett herumspringt und den Anbruch der fünften Jahreszeit verkündet. Erste Station war der Narrenbrunnen, wo die Cliquen gemeinsam zur Narrentaufe schritten. Anschließend erfolgte die Stürmung des Rathauses, wo Oberzunftmeister Jürgen Schäfer die Fasnacht proklamierte und die kräftigen Burghexen den großen Narrenbaum aufrichteten.

Hemdglunkis auf dem Rathausplatz

Hemdglunkis auf dem Rathausplatz

Die Rhiischnooge stürmen Rathaus und Amtszimmer von Bürgermeister Joachim Schuster.

Die Rhiischnooge stürmen Rathaus und Amtszimmer von Bürgermeister Joachim Schuster.

Die Burghexen stellen den Narrenbaum.

Die Burghexen stellen den Narrenbaum.

Mehr Bilder vom Hemdglunki-Umzug in Neuenburg in der Picasa Bildergalerie!

Advertisements

Über Alexander Anlicker

Freier Journalist und Pressefotograf unterwegs im südbadischen Raum, überwiegend im Markgräflerland sowie im benachbarten Elsass und der Nordwestschweiz Mein Anspruch ist eine kritische, faire und sachliche Berichterstattung.
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.