Fotografie, Veranstaltungen

Theater beim FC Auggen – Im Jakob si Sunneschiin

Machen nicht nur auf dem Rasen eine gute Figur, die Kicker des FC Auggen.
Machen nicht nur auf dem Rasen eine gute Figur, die Kicker des FC Auggen.

Ein buntes Programm boten die Aktiven des Fußball-Clubs Auggen bei der Jahresfeier in der Auggener Sonnberghalle und bewiesen, dass sie nicht nur auf dem grünen Rasen talent haben.

„Bauer sucht Bäuerin“ hieß es beim gelungenen Theaterstück auf der Bühne der Sonnberghalle.
„Bauer sucht Bäuerin“ hieß es beim gelungenen Theaterstück auf der Bühne der Sonnberghalle.

Im Mittelpunkt stand jedoch das lustige Theaterstück „Im Jakob si Sunneschiin“. Die FCA-Schauspieltruppe unter der Leitzung von Heinz Broghammer nahm gekonnt Fernsehkuppelshowsauf die Schippe. Bauer Jakob (Norbert Tischer) ist mit Hilfe der TV-Produzentin Marianne von Will ( Sabine Baßler) und der Sendung „Bauer sucht Bäuerin“ auf der Suche nach einer Frau. Doch seine Schwester Rösle (Laura Kiefer) ist scharf auf Hof und Familienerbe, daher versucht sie das Liebesglück zu verhindern. Die Markgräfler Weinprinzessin macht dabei auch auf der Theaterbühne eine gute Figur, wenn sie resolut ihren naiven Ehemann Xaver (Axel Kuserow) herumkommandiert.

Auf der Bühne geht es rund ...
Auf der Bühne geht es rund ...
Die erste Kandidatin ist auf der Suche nach dem heiratswilligen Bauern.
Die erste Kandidatin ist auf der Suche nach dem heiratswilligen Bauern.

Für zusätzliche Verwirrung sorgen der trinkfeste Knecht Heinrich (Torsten Muser) und der nicht minder trinkfeste Nachbar Toni (Volker Muser).
Doch Rösles Intrigen haben keinen Erfolg. Die erste Kanidatin Verena Rebsamen (Jutta Leininger) schnappt sich Rösles Ehemann Xaver und am Ende findet Jakob mit Lucia Häflinger (Ruthild Muser) doch noch seinen „Sunneschii“.

Am Ende findet Bauer Jakob die Richtige!
Am Ende findet Bauer Jakob die Richtige!
Die Markgräfler Weinprinzessin Laura Kiefer macht auch auf der Schauspielbühne eine gute Figur.
Die Markgräfler Weinprinzessin Laura Kiefer macht auch auf der Schauspielbühne eine gute Figur.

Mehr Bilder von der Jahresfeier des FC Auggen in der Picasa Bildergalerie!

Advertisements
Fotografie, Veranstaltungen

Bitterböse und zynisch: Meister Yodas Ende

Zorn und Empörung sind sein Testosteron-Ersatz, wenn sich Georg Schramm als Rentner Lothar Dombrowski in Rage redet.
Zorn und Empörung sind sein Testosteron-Ersatz, wenn sich Georg Schramm als Rentner Lothar Dombrowski in Rage redet.

Ganz großes Kabarett mit Georg Schramm bei der Markgräfler Gutedelgesellschaft im Neuenburger Stadthaus. Sein Programm „Meister Yodas Ende“ ist bitterböse und zynisch, wie man politisches Kabarett mag. Schramms Lichtschwert ist die geschliffene Sprache: Das wird deutlich an Sätzen wie beispielsweise „Leere Worthülsen werden im Brackwasser der Beliebigkeit untergegangen sein“.

Experte für Blutvergießen: Oberstleutnant Sanftleben
Experte für Blutvergießen: Oberstleutnant Sanftleben
Rentner Lothar Dombrowski
Rentner Lothar Dombrowski
Der Frankfurter Schrebergärtner und Sozialdemokrat August
Der Frankfurter Schrebergärtner und Sozialdemokrat August

Noch ein paar ausgesuchte Bilder in der Picasa Bildergalerie!

Fotografie

Laufenburg: Eine Stadt zwei Länder

Auch wenn man tagtäglich mit der Kamera unterwegs ist, kann man hier und da noch etwas dazulernen: Mal schauen was andere machen! So ging’s am Samstag an den Hochrhein ins idyllische Laufenburg zu einem Fotoseminar. Rainer Jörger beleuchtete in seinem Vortrag die unterschiedlichen Facetten und Genres der Reportage- und Reisefotografie.

Nach dem Seminar hat es von der Zeit gut gepasst, nochmal auf eigene Faust durchs Städtchen zu ziehen, um während der „Blauen Stunde“ ein paar tolle Fotos zu schießen.

Laufenburg, das sind zunächst einmal die beiden Städte Laufenburg (Aargau) und Laufenburg (Baden). Das war aber nicht immer so. Bis zum Zeitalter Napoleons war es eine (vorderösterreichische) Stadt, erst durch den Frieden von Lunéville im Jahr 1801 fielen die rechtsrheinischen Gebiete an die damalige Markgrafschaft Baden während der linksrheinische Teil Laufenburgs der „Helvetischen Republik“ zugeordnet wurde.

Laufenburg ist eine der vier ehemals vorderösterreichischen Waldstädte am Rande des Hotzenwalds. Der Ort wurde im Jahr 1173 erstmals urkundlich erwähnt, als das adlige Damenstift in Säckingen den damals bedeutenden Marktflecken am Rhein als Lehen an die Habsburger übergab. Graf Rudolf II von Habsburg baute Laufenburg zur befestigten Stadt aus. Bis zur bereits erwähnten Teilung im Jahr 1801 blieb die Stadt unter der Herrschaft der Habsburger.

Blaue Stunde

Mehr Bilder gibts in der Picasa Bildergalerie sowie inklusive der „kulinarischen Aspekte“ im Blog der Markgräflerin.

Fotografie, Veranstaltungen

Zeit der Jahresfeiern

Zwischen Neujahr und dem Beginn der Fasnacht ist die Zeit der Jahresfeiern. Landauf, landab laden die Vereine oder Vereinsgemeinschaften zu ihren Jahresfeiern oder unterhaltsamen Dorfabenden ein. Am Wochenende waren es der Fußball-Club Neuenburg und die die Britzinger Vereine die zu einem geselligen Abend mit bunten Programm geladen hatten.

FCN-Jahresfeier

Die alten Herren mit Udo Lindebergs „Cello feat. Clueso“
Die alten Herren mit Udo Lindebergs „Cello feat. Clueso“

Multimedial präsentierte sich die Jahresfeier des Fußball-Clubs Neuenburg im Stadthaus der Zähringerstadt. Von den Jugend- über die Damen- und Herren-Mannschaften bis zu den Alten Herren boten die Aktiven ein buntes Programm aus Musik, Tanz und Sketchen. Nicht fehlen durften auch die feschen Cheerleader mit ihrer Tanzeinlage. Und auch die beiden alemannischen Barden Martin Lutz und Karl David begeisterten mit ihrem Auftritt auf der Stadthausbühne das Publikum.

Die Damenmannschaft begeisterte mit FCN TV und selbstgedrehten Werbespots.
Die Damenmannschaft begeisterte mit FCN TV und selbstgedrehten Werbespots.
D' Kinder vu Neiburg - Karl David und Martin Lutz
D' Kinder vu Neiburg - Karl David und Martin Lutz
Einer der Höhepunkte des Programm, die gelungene Gesangseinlage der D-Junioren. Sie begeisterten mit einer a capella-Version von Grönemeyers „Männer“ und „Alles nur in meinem Kopf“ von Andreas Bourani.
Einer der Höhepunkte des Programm, die gelungene Gesangseinlage der D-Junioren. Sie begeisterten mit einer a capella-Version von Grönemeyers „Männer“ und „Alles nur in meinem Kopf“ von Andreas Bourani.
ohne Worte
ohne Worte

Mehr Bilder von der FCN-Jahresfeier in der Picasa Bildergalerie.

Bunter Dorfabend in Britzingen

Der Höhepunkt des Programms war der lustige Showtanz unter dem Motto „Black and White“.
Der Höhepunkt des Programms war der lustige Showtanz unter dem Motto „Black and White“.

Eine gelungene Mischung aus Musik, spektakulären Turnvorführungen und lustigen Sketchen begeisterte die Besucher des bunten Dorfabends in der voll besetzten Britzinger Neuenfelshalle. Das neue Konzept der Vereinsgemeinschaft kam an, anstatt im jährlichen Wechsel der Vereine zur Jahresfeier einzuladen, haben sich die Feuerwehrabteilung Britzingen, Chorgemeinschaft, Musikverein und Turnverein zusammen getan. Gemeinsam wurde ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Vor allen die ebenso akrobatischen wie grazilen Aufführungen der Turnerinnen und Turner kamen sehr gut an.

Gut besucht war der bunte Dorfabend der Britzinger Vereinsgemeinschaft in der Neuenfelshalle. Musikverein und Chorgemeinschaft ließen das Jahr 2011 nochmals musikalisch Revue passieren.
Gut besucht war der bunte Dorfabend der Britzinger Vereinsgemeinschaft in der Neuenfelshalle. Musikverein und Chorgemeinschaft ließen das Jahr 2011 nochmals musikalisch Revue passieren.
Eleganz und Grazie hieß der Programmpunkt des Turnvereins. Die Turnerinnen und Turner versprachem mit dem Titel ihrer akrobatischen Showeinlage nicht zuviel.
Eleganz und Grazie hieß der Programmpunkt des Turnvereins. Die Turnerinnen und Turner versprachem mit dem Titel ihrer akrobatischen Showeinlage nicht zuviel.
Eleganz & Grazie
Eleganz & Grazie
Für den lustigen Babysitter-Song fanden sich die Akteure vereinsübergreifend zusammen und brachten dem Publikum viel Spaß.
Für den lustigen Babysitter-Song fanden sich die Akteure vereinsübergreifend zusammen und brachten dem Publikum viel Spaß.

Noch mehr Bilder aus Britzingen in der Picasa Bildergalerie.