Uncategorized

9/11

World Trade Center am 2. April 1987
Seite aus meinem Fotoalbum vom Schüleraustausch 1987 mit der Eintrittskarte zum World Trade Center

„Was haben Sie am 11. September 2011 gemacht?“ ist dieser Tage eine häufig gestellte Frage in den Medien.
Ich habe damals nach einem Pressegespräch am Nachmittag bei meinem Vater zuhause vorbeigeschaut. Er sagt: „Da ist gerade ein Flugzeug in New York ins World Trade Center geflogen.“ Okay, dachte ich, das war wohl ein kleines Sportflugzeug – und der gleichzeitige Absturz eines Flugzeug aufs Pentagon kann wohl Zufall gewesen sein. Kurze Zeit später sehe ich – wie Millionen andere Menschen auch – live am Fernsehbildschirm, wie das zweite Flugzeug in den zweiten Turm rast. Da war klar – es gibt Krieg. Mein erster Gedanke war, Bush fängt einen Krieg an und wirft eine Atombombe.

Letzteres hat er glücklicherweise nicht getan – aber zwei Kriege begonnen, die – wie mir ein Börsenjournalist aus New York in einem Interview für Die Oberbadische sagte – mitverantwortlich für die Finanzkrise in den USA (und darüber hinaus – möchte man ergänzen) sind.

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ (Benjamin Franklin)
„Und geht Pleite …“, möchte man heute hinzufügen.

Die beiden Fotos oben sind übrigens fast 25 Jahre alt. Sie entstanden beim Schüleraustausch des TG mit der Clear Creek-Highschool in der Nähe von Housten. Die ersten drei Tage hatten wir in New York Station gemacht.

Werbung