Kulinarische Treibjagd

Von Kulinarische Treibjagd

200 Tannenbäume verwandelten die Räumlichkeiten des Winzerkellers Auggener Schäf in ein winterliche Waldlandschaft. Bei Kerzenschein konnten sich die zahlreichen Besucher an köstlichen Wildspezialitäten und dazu passender Weine erfreuen. Die Gastronomen Ralf Kallmann (Hirschen Bad Bellingen), Sascha Kölsch (Circo Loco Müllheim) und Peter Oberle (Sonne Auggen) verwöhnten die Besucher mit einem Sechs-Gänge-Menü:

  • Wildhasenterrine an hagebuttensauce auf Waldorfsalat
  • Kraftbrühe und Ravioli von der Wildente
  • Fene Sülze vom Perlhuhn, mariniert mit bunter Vinaigrette und Feldsalat
  • In Auggener Regent eingelegter Hirschpfeffer mit Kartoffelstock
  • Rosa gebratener Rehrücken mit Preiselbeersauce und Selleriemousse
  • In Auggener Spätburgunger geschmorter Wildschweinrollbraten – serviert mit geschmelztem Kartoffelknödel und Apfelrotkraut (sehr lecker!)
  • Desertvariationen (süß und lecker)
    dazu eine 2008er Auggener Schäf Chardonnay Beerenauslese im Barrique gereift
Advertisements

Über Alexander Anlicker

Freier Journalist und Pressefotograf unterwegs im südbadischen Raum, überwiegend im Markgräflerland sowie im benachbarten Elsass und der Nordwestschweiz Mein Anspruch ist eine kritische, faire und sachliche Berichterstattung.
Dieser Beitrag wurde unter Essen & Trinken, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.