Hallowe’en

Für Hallowe’en hab ich wieder mal einen Kürbis ausgehölt und eine lustiges Gesicht hineingeschnitzt: Viel Spaß mit dem lustigen Gesellen.

Das Ganze gab dann natürlich rund vier Kilogramm Kürbisfleisch, die als Kürbispuffer (ähnlich Kartoffelpuffer), Kürbiskuchen oder Kürbissuppe auf dem Tisch landeten. Die Rezepte sind bei der Markgräflerin zu finden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über Alexander Anlicker

Freier Journalist und Pressefotograf unterwegs im südbadischen Raum, überwiegend im Markgräflerland sowie im benachbarten Elsass und der Nordwestschweiz Mein Anspruch ist eine kritische, faire und sachliche Berichterstattung.
Dieser Beitrag wurde unter Essen & Trinken, Fotografie, Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.