Fotografie, Nachrichten, Sport

Uwe-Seeler-Traditionself in Grißheim

Von Uwe-Seeler-Traditionself

Viele Tore versprachen die Ballkünstler der Uwe-Seeler-Traditionself und genau das bekamen dann auch die rund 2000 Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Fritz-Meier-Sportanlage in Grißheim zu sehen. 11:2 gewannen die Ex-Profis von Delegationsleiter Uwe Seeler gegen die beiden regionalen Auswahlmannschaften, die je eine Halbzeit spielten.
Die erste Halbzeit bestritt eine Auswahl ehemaliger Grißheimer Spieler verstärkt durch Teamchef und Torjäger der Fußball-Nationalmannschaft der Bürgermeister, Bürgermeister Joachim Schuster (Neuenburg) und Johannes Ackermann (Buggingen). Letzterer sorgte dann auch für den einzigen Treffer der Heim-Mannschaft bis zur Halbzeit. Bester Mann auf dem Platz war – auch wenn er in der ersten Halbzeit fünf Mal hinter sich greifen musste – Torhüter Daniel Braun. Viele Grißheimer Zuschauer bedauerten, dass Braun die Fußball-Schuhe an den eigentlich Nagel gehängt hat, und wünschten ihn nach der überzeugenden Leistung zwischen die Torpfosten zurück.

Die zweite – aus heimischer Sicht glanzlose – Halbzeit bestritt die Doppelpass-Trainer-Auswahl.

Insgesamt boten die Promis den Zuschauern eine tolle Fußball-Show. Mit dabei waren Andreas Brehme und Uwe Bein aus der Weltmeisterelf von 1990, Thomas Helmer (Europameister von 1996), die Nationalspieler Thomas Herget und Maurizio Gaudinio sowie EX-SC-Freiburg-Profi Thomas Schweizer. Das er es immer noch drauf hat, bewies Fallrückzieher-Legende Klaus Fischer. Der 60-Jährige spielte technisch brillant und begeistert die Zuschauer mit einem sehenswerten Seitfallzieher.
Überhaupt gaben sich die Promis publikumsnah. In der Pause und nach dem Spiel wurden eifrig Autogramme geschrieben. Die meisten Autogramme schrieb aber immer noch der Namensgeber der Promi-Elf, Uwe Seeler, auch wenn die meist jungen Autogrammjäger den 73-Jährigen nur von den Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern kennen.

Advertisements
Fotografie, Nachrichten

Deutsche Meisterschaft im Formationsflug für Jet-Modelle

Von Modellflug

Der Modellflugplatz des Modellflugvereins Markgräflerland (MFM) zwischen Müllheim und Neuenburg war einmal mehr das Mekka von Modellflugbegeisterten aus dem In- und Ausland.

Zum ersten Mal fand hier eine internationale Deutsche-Meisterschaft im Formationsflug mit Jet-Modellen statt.